Arbeitssieg bei Generalprobe für Derby gegen Schlusslicht

Sport / 09.01.2022 • 21:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Linda Feierle-Scheidbach erzielte bei 29:28 sieben Treffer und verletzte sich.VN/DS
Linda Feierle-Scheidbach erzielte bei 29:28 sieben Treffer und verletzte sich.VN/DS

Feldkirch Mit einer 22:36-Auswärtsniederlage bei Leader Hypo Niederösterreich und dem 19:20 am folgenden Tag im Cup-Achtelfinale bei Zweitligist Perchtoldsdorf hatten sich die Handballerinnen des HC Sparkasse BW Feldkirch in die kurze Weihnachtspause verabschiedet. Im ersten Auftritt im neuen Kalenderjahr in der Women Handball Austria League gelang zwar mit 29:28 ein Sieg, überzeugend war das Gastspiel bei Schlusslicht Eggenburg aber nur wegen der gewonnenen zwei Punkte. In einem Duell auf Augenhöhe wechselte mehrmals die Führung. Nachdem die Blau-Weißen bis zur 13. Minute in Front lagen, sah sich die Ländle-Equipe zur Pause mit 16:18 im Rückstand.

Nach dem Kabinengang wechselte das Momentum nach einem 7:3-Lauf zum 23:12 (40.) auf Seiten der Gäste aus dem Ländle. Eggenburg ging zwar noch einmal mit 25:24 (48.) in Front, ehe in einer dramatischen Schlussphase der glückliche Gesamtsieg fixiert wurde. Feldkirch-Coach Christoph Bobzin: „Wir haben mit Sicherheit nicht unser bestes Spiel gemacht. Aber meine Mannschaft hat nie aufgegeben und bis zum Schluss gekämpft. Wir haben die zwei Punkte geholt, das ist alles, was zählt.“

Kleiner Wermutstropfen beim vierten Sasionsieg: Linda Feierle-Scheidbach, zusammen mit Lara Hanslik mit je sieben Toren erfolgreichste Werferin, zog sich in der Schlussphase einen Muskelfaserriss zu und muss eine Zwangspause einlegen.

Kommenden Samstag (17 Uhr) kommt es in Feldkirch zum ersten Ländle-Derby in dieser Saison und insgesamt 33. Revierduell in der Geschichte. In der Tabelle nimmt Feldkirch den fünften und der SSV Schoren den achten Platz ein.

Handball

WHA-Meisterliga der Frauen 2021/22

Grunddurchgang

UHC Eggenburg – HC Sparkasse BW Feldkirch 28:29 (18:16)

HC Sparkasse BW Feldkirch: Kara, Rauter; Rederer, Jegenyes 1, Mayer, Julia Feierle-Scheidbach, Hanslik 7/1, Linda Feierle-Scheidbach 7, Jakob, Vidal 5/1, Hartl 5, Nosch, Alibegovic, Seipelt-Fasching 4/1

Tabelle  1. Hypo Niederösterreich (M) 9  9  0  0  349:190  +159  18

  2. WAT Atzgersdorf  8  7  1  0  249:198  +51 15

  3. MGA Fivers  9  5  2  2  264:257  +7 12

  4. Handball Wr. Neustadt  10  5  1  4  288:293  -5  11

  5. HC Sparkasse BW Feldkirch  10  4  3  3  276:296  -20  11

  6. UHC Stockerau  8  4  1  3  204:209  -5 9

  7. SC Ferlach/Feldkirchen  8  3  0  5  236:224  +12  6

  8. SSV Dornbirn Schoren  7  3  0  4  169:191  -22  6

  9. Union Korneuburg (A)  9  3  0  6  245:292  -47 6

 10. HIB Handball Graz  9  2  1  6  259:292  -33 5

 11. Bruck/Trofaiach Füchse  8  2  0  6  212:251  -39 4

 12. UHC Eggenburg  10  1  1  8  255:303  -48 3

Nächste Spiele der Ländle-Klubs: HC Sparkasse BW Feldlkirch – SSV Dornbirn-Schoren, 15. 1., 17 Uhr;
HC Sparkasse BW Feldkirch – Union Korneuburg, 22. 1., 19 Uhr; SSV Dornbirn-Schoren – Handball Wr. Neustadt, 22. 1., 19 Uhr

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.