Platz 15 für Patrick Feurstein

Sport / 09.01.2022 • 20:51 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Beim Riesentorlauf in Adelboden drittbester ÖSV-Läufer.

Adelboden „Mit der Platzierung muss ich absolut zufrieden sein. Mein zweitbestes Weltcup-Ergebnis ist sicher top. Es war nicht fehlerfrei, aber der Speed hat grundsätzlich schon gepasst“, meinte Patrick Feurstein nach seinem zweitbesten Weltcup-Resultat in seiner Laufbahn. Gänzlich zufrieden wirkte der 25-Jährige dennoch nicht. Vor allem, weil seine Zeit von 1:17,73 im zweiten Lauf nur Platz 22 bedeutete. Ein paar Fehler hatten sich eben eingeschlichen, dabei war der Speed in Ordnung. Doch nach Rang 15 im ersten Heat hatte sich der Mellauer eine Rangverbesserung vorgenommen. Dennoch: Für Feurstein war es die vierte Top-30-Platzierung in dieser Saison nach Alta Badia (4.), Vald d‘Isere (18.) und Lech/Zürs (30.).

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Marco Odermatt beim Riesentorlauf in Adelboden. Der Schweizer Lokalmatador hielt beim Ski-Klassiker auch dem Angriff von Manuel Feller stand. Der Tiroler katapultierte sich mit einer famosen Laufbestzeit im zweiten Durchgang vom fünften auf den zweiten Endrang. Auf Odermatt, der nun vier der bisherigen fünf Saison-Riesentorläufe gewonnen hat, fehlten ihm am Ende 0,48 Sekunden.

Für Feller war es die beste Saisonplatzierung. In den Riesentorläufen von Val d‘Isere und Alta Badia war der 29-Jährige als Dritter bereits jeweils auf dem Podest gestanden. „Ich bin mehr als zufrieden mit dem zweiten Platz“, sagte Feller abschließend.

Ski-Weltcup

Herren-Riesentorlauf, Adelboden

 1. Marco Odermatt (SUI) 2:34,45  1:17,94 1:16,51

 2. Manuel Feller (AUT) 2:34,93 +0,48 1:19,11 1:15,82

 3. Alexis Pinturault (FRA) 2:34,99 +0,54 1:18,25 1:16,74

 4. Justin Murisier (SUI) 2:36,22 +1,77 1:19,32 1:16,90

 5. Mathieu Faivre (FRA) 2:36,34 +1,89 1:18,46 1:17,88

 6. Henrik Kristoffersen (NOR) 2:36,36 +1,91 1:19,78 1:16,58

 7. Filip Zubcic (CRO) 2:36,39 +1,94 1:18,44 1:17,95

 8. Loic Meillard (SUI) 2:36,40 +1,95 1:19,32 1:17,08

 9. Marco Schwarz (AUT) 2:36,99 +2,54 1:20,15 1:16,84

10. Cyprien Sarrazin (FRA) 2:37,33 +2,88 1:20,65 1:16,68

11. Gino Caviezel (SUI) 2:37,72 +3,27 1:20,96 1:16,76

12. Erik Read (CAN) 2:37,75 +3,30 1:20,45 1:17,30

13. Thibaut Favrot (FRA) 2:38,37 +3,92 1:20,76 1:17,61

14. Fabian Wilkens Solheim (NOR) 2:38,44 +3,99 1:20,61 1:17,83

15. Patrick Feurstein (AUT) 2:38,46 +4,01 1:20,73 1:17,73

16. Dominik Raschner (AUT) 2:38,51 +4,06 1:21,34 1:17,17

Ausgeschieden im 1. Durchgang u. a.: Stefan Brennsteiner (AUT), Luca de Aliprandini (ITA), Lucas Braathen (NOR), Trevor Philp (CAN), Zan Kranjec (SLO), River Radamus (USA)

Ausgeschieden im 2. Durchgang: Alexander Schmid (GER)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.