Julia Grabher fehlt noch ein Sieg für die Hauptrunde

Sport / 12.01.2022 • 22:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Große Freude bei Julia Grabher (links) und auch bei Gratulantin Inga Hämmerle.Privat
Große Freude bei Julia Grabher (links) und auch bei Gratulantin Inga Hämmerle.Privat

Melbourne Tennisspielerin Julia Grabher kommt ihrem großen Ziel, erstmals in ihrer Karriere bei einem Grand-Slamturnier im Hauptbewerb aufzuschlagen, immer näher. Nach dem 6:7(5), 6:2, 5:2 im Auftaktspiel bei den Australian Open in Melbourne gegen die Deutsche Katharina Hobgarski (WTA 331) eliminierte die 25-jährige Dornbirnerin auch die 23 Jahre alte Tessah Andrianjafitrimo. Österreichs Nummer eins, aktuell um fünf Plätze in der WTA-Rangliste vor der Französin gereiht, setzte sich nach 99 Minuten Spielzeit mit 7:5, 6:2 durch. Grabher profitierte in beiden Durchgängen jeweils von vier Gamegewinnen in Folge. Im ersten Satz nach einem 3:5-Rückstand und im zweiten Satz nach dem 2:2. Gegnerin im Duell um den Einzug in den am kommenden Montag beginnenden Hauptbewerb des ersten Majorturniers des Jahres ist am Freitag die 24-jährige US-Amerikanerin Caroline Dolehide (WTA 200).

Niederlage im Match-Tie-Break

Philipp Oswald und sein neuer Doppelpartner Matwe Middelkopp unterlagen beim mit 561.000 Dollar dotierten Hartplatzturnier in Sydney im Achtelfinale. Die österreichisch-niederländische Paarung musste sich bei ihrer Australian-Open-Generalprobe gegen die Deutschen Kevin Krawietz/Andreas Mies mit 7:6(2), 4:6 und 5:10 im Match-Tie-Break geschlagen geben.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.