Lange Pause für Kriechmayrs Freundin

Sport / 16.01.2022 • 21:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Zog sich bei einem heftigen Sturz Bänderiss und Knieprellung zu: Michaela Heider.gepa
Zog sich bei einem heftigen Sturz Bänderiss und Knieprellung zu: Michaela Heider.gepa

Zauchensee Michaela Heider sorgte bei der Abfahrt am Samstag in Altenmarkt/Zauchensee für eine Schrecksekunde. Nachdem die mit Nummer 35 fahrende Freundin von Vincent Kriechmayr mit 100 km/h im Sicherheitsnetz eingeschlagen war, stieg der Rettungshubschrauber auf.

Heider fuhr nach längerer Unterbrechung letztlich aber doch selbst auf ihren Skiern ins Ziel. Eine MRI-Untersuchung ergab einen Seitenbandriss und eine Knochenprellung im rechten Knie sowie den Bruch des rechten kleinen Fingers. Die Steirerin wird morgen in Graz von Dr. Jürgen Mandl operiert, fällt sechs bis acht Wochen aus.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.