Nach Wengen-Slalom: Saisonende für Hirschbühl

Sport / 16.01.2022 • 19:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Nach Wengen-Slalom: Saisonende für Hirschbühl
Bitter für Christian Hirschbühl. Der Bregenzer zog sich einen Knöchelbruch zu.ap

Christian Hirschbühl zog sich im Slalom in Wengen Knöchelbruch zu.

Wengen Christian Hirschbühl muss seine Olympia-Ambitionen aufgeben. Der 31-jährige Bregenzer- in diesem Jahr Sieger eines Weltcup-Parallelrennens in Lech/Zürs – zog sich im zweiten Slalom-Durchgang von Wengen einen Bruch im rechten Knöchel zu, wie der Österreichische Skiverband am Sonntag nach einer Untersuchung unmittelbar nach dem Rennen mitteilte. Der Technik-Spezialist werde nun nach Innsbruck reisen und sich am Montag noch einmal genauer untersuchen lassen.