22 Top-3-Ränge beim Sprintpokal

Sport / 25.01.2022 • 22:27 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn Traditionell erfolgte die erste Standortbestimmung des Kalenderjahres für Vorarlbergs Schwimmer beim internationalen Sprintpokal im Dornbirner Stadtbad. Bei der 35. Auflage, zu der aufgrund der Covid-Bestimmungen lediglich 100 Aktive zugelassen waren, eroberten die heimischen Schwimmer insgesamt 22 Top-3-Ränge (8/6/8). den Einzelwertungen der verschiedenen Jahrgänge. Jeweils fünf Einzelsiege verbuchten Hanna Röser, Maximilian Bonat, Cara Banerjee (alle TS Dornbirn) und Anabel Huth (SC Bregenz).

Schwimmen

35. Dornbirner Sprintpokal 2021

Top-3-Plätze für Vorarlberg in der Pokalwertung

Frauen  Punkte

Jg. 2004:  1. Hanna Röser (Dornbirn)  1812

 2. Chiara Burtscher (Bludenz) 974

Jg. 2005:  1. Ada Seitz (Bregenz) 1408

Jg. 2008:  1. Cara Banerjee (Dornbirn)  1540

 2. Amina Amann (Dornbirn) 1144

 3. Nieve Zintl (Dornbirn) 830

Jg. 2009:  1. Anabel Huth (Bregenz)  1376

 3. Miriam Masal (Dornbirn) 1143

Jg. 2010:  2. Maria Höfle (Bregenz)  860

Männer

Jg. 2004:  1. Max Halbeisen (Dornbirn)  1810

 2. Peter Konzet (Bludenz) 1759

 3. Moritz Messner (Bludenz) 1591

Jg. 2005:  1. MaximilianBonat (Dornbirn)  1558

 2. Markus Reis (Bregenz) 1759

 3. Samuel Künz (Bregenz) 994

Jg. 2007:  1. David Stupar (Dornbirn) 896

 2. Niklas Tschamon (Bludenz) 815

 3. Jakob Masal (Dornbirn) 812

Jg. 2008:  3. Junik Velkavrh (Dornbirn) 514

Jg. 2009: 1. Raphael Künz (Bregenz) 800

 3. Furkan Ay (Dornbirn) 710

Jg. 2010: 3. Lazar Dejanovic (Dornbirn) 427

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.