Pinkelnig und Co. springen aufs Podest

Sport / 28.01.2022 • 22:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nicht auf dem Hosenboden, sondern auf dem Podest landete Eva Pinkelnig mit dem Mixed-Team in Willingen.<span class="copyright">gepa</span>
Nicht auf dem Hosenboden, sondern auf dem Podest landete Eva Pinkelnig mit dem Mixed-Team in Willingen.gepa

ÖSV-Skisprungteam hat beim Mixed-Weltcup in Willingen Platz drei erreicht.

Willingen Eva Pinkelnig, Daniel Huber, die starke Sara Marita Kramer und Stefan Kraft mussten sich bei der Generalprobe des neuen Olympiabewerbs nur den überragenden Slowenen und Norwegen geschlagen geben. Deutschland verwies man um knappe 1,1 Punkte auf Rang vier. Am Samstag und Sonntag finden auf der größten Großschanze im Kalender jeweils zwei Einzelwettkämpfe statt.

Dank an Kramer

Im Mixed überzeugte aus dem ÖSV-Quartett lediglich Weltcup-Spitzenreiterin Kramer auf ganzer Linie. Deshalb fehlten mehr als 80 Punkte auf Slowenien, auf Norwegen waren es rund 20. Kramer segelte nach einmonatiger Weltcuppause auf 144,5 und 137 Meter. “Es hat gut gepasst, das war ein ganz cooler Bewerb gemeinsam mit den Herren, das haben wir ja nur sehr selten. Ich bin froh, dass sich ein dritter Platz ausgegangen ist”, sagte Kramer. In der Qualifikation für die Einzelkonkurrenzen mit nur 28 Springerinnen wurde sie hinter Yuki Ito (JPN) und Katharina Althaus (GER) Dritte.

Kraft war mit seinen Sprüngen nicht restlos zufrieden. “Ich bin froh, dass wir trotzdem eine geschlossen gute Leistung gebracht haben. Sara ist sensationell gesprungen. Das Stockerl gibt sicher Vertrauen, das tut gut.”

Pause für Wohlgenannt

Einige Topspringerinnen und etliche Springer lassen den Weltcup in Deutschland aufgrund der nahenden Winterspiele in Peking aus. Aus dem ÖSV-Aufgebot für Peking fehlen Jan Hörl, Manuel Fettner und Daniel Tschofenig sowie Daniela Iraschko-Stolz, die wegen einer Verletzung um ihre China-Teilnahme bangt. Clemens Aigner muss aufgrund einer Corona-Infektion passen, Philipp Aschenwald und Ulrich Wohlgenannt als Kontaktpersonen des Tirolers.