Fixer Startplatz für Hemetsberger

Sport / 01.02.2022 • 22:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Quali um vierten Platz in Abfahrt
zwischen Striedinger und Franz.

Yanqing Neben Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr (30) und Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer (31) hat auch Daniel Hemetsberger (30) ein fixes Ticket für die Abfahrt der Männer am Sonntag (04.15 Uhr MEZ) in Yanqing zugesprochen bekommen. Der vierte Platz wird laut ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher zwischen Otmar Striedinger (30) und Max Franz (32) vergeben. Geplant sind ab Donnerstag drei Trainingsläufe, die Entscheidung soll am Samstag fallen. Kriechmayr und Mayer hätten gezeigt, dass sie zu den Medaillenanwärtern zählen, der Kitzbühel-Dritte Hemetsberger habe sich den Startplatz erarbeitet, erläuterte Puelacher.

Das Ausscheidungsverfahren zwischen Striedinger und Franz sieht Puelacher derzeit komplett offen. „Wie wir das genau gestalten, ist noch nicht ganz absehbar, weil das Thema da oben der Wind sein wird. Ich möchte eine ordentliche, eine faire Quali haben.“ Sollte dies wegen des Windes nicht möglich sein, „gibt es eine Trainerentscheidung“, erläuterte Puelacher. Die Speedstrecke ist dem Wind stark ausgesetzt, am Montag gingen die Lifte wegen des Windes im oberen Teil beispielsweise nicht, womit das Training auf die Nebenstrecken verlegt werden musste.

Striedinger etwas überrascht

„Ein bisserl überrascht“ hat Striedinger, dass er in die Qualifikation muss. Der Freundschaft werde das Duell mit seinem Kärntner Landsmann Franz keinen Abbruch tun. „Das sieht jeder sportlich. Ich kenne Max schon zu lange, wir sind zusammen aufgewachsen.“ Franz wurde erst nachnominiert, nachdem die Quote im letzten Moment von neun auf elf alpine Ski-Männer erhöht worden war.