Hiobsbotschaft für Austria Lustenau

Sport / 10.02.2022 • 19:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach 2020 erlitt Daniel Tiefenbach nun einen weiteren Kreuzbandriss.gepa
Nach 2020 erlitt Daniel Tiefenbach nun einen weiteren Kreuzbandriss.gepa

Lustenau Das Vorbereitungsspiel zwischen Austria Lustenau und dem FC Dornbirn geriet aus Sicht der Grün-Weißen zur Nebensache. Denn im Laufe des Nachmittag trudelte die Meldung ein, dass Mittelfeldspieler Daniel Tiefenbach erneut einen Kreuzbandriss, diesmal am rechten Knie, erlitt. Geschehen beim letzten Testspiel in der Türkei gegen Siroki Brijeg. Die genaue und für den 22-Jährigen erschütternde Diagnose erfolgte im Ländle. Nachdem der Mittelfeldspieler im Dezember 2020 dieselbe Verletzung am anderen Knie erlitt, kämpfte er sich in dieser Saison zurück und erzielte bei seinem Comeback gegen die Young Violets einen Treffer.

Der Probegalopp gegen den Lokalrivalen ging indes mit 1:3 (1:1) verloren. Jan Stefanon (2.) erzielte dabei die frühe Führung für die Austria, für die Rothosen waren Sebastian Santin (45.) und die beiden Neuzugänge Noah Awassi (67.) und Patrik Mijic (73.) verantwortlich.