Strichkampf in der Liga spitzt sich zu

Sport / 20.02.2022 • 21:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schwarzach Rapid ist zwei Runden vor dem Ende des Grunddurchganges in der Fußball-Bundesliga aus den Top sechs gefallen. Die Hütteldorfer trennten sich zum Abschluss der 20. Runde vom Dritten Sturm Graz 2:2 und sind zwei Punkte hinter dem Fünften Austria Wien und Sechsten SV Ried nur Siebenter. Damit konnte die Generalprobe für das Sechzehntelfinal-Rückspiel der Europa Conference League bei Vitesse Arnheim am Donnerstag (21.00 Uhr) nicht als gelungen bezeichnet werden. Weiter geht es für die Hütteldorfer um einen Platz im oberen Play-off der Bundesliga. Bei noch zwei offenen Spielen im Grunddurchgang stehen erst Salzburg, Wolfsberg und Sturm Graz als fixer Bestandteil der Top-6 fest. Rapid, LASK Linz und Hartberg könnten noch nach oben klettern.