Fehervar steht im Finale, Salzburg ist neuer Meister

Sport / 01.04.2022 • 22:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Marco Richter beschäftigt Henrik Nilsson, Alex Petan und Rasmus Tirronen.GEPA
Marco Richter beschäftigt Henrik Nilsson, Alex Petan und Rasmus Tirronen.GEPA

Villach Fehervar hat den ersten Matchpuck zum erstmaligen Aufstieg ins Finale der Ice-Eishockeyliga verwertet. Die Ungarn besiegten in Villach den VSV mit 4:1 (0:0, 2:1, 2:0) und entschieden die „Best of seven“Halbfinalserie mit 4:1-Siegen für sich. Damit kommt es zum Finalduell zwischen Red Bull Salzburg, das bereits als österreichischer Meister feststeht, und den Ungarn. Spiel eins findet am Dienstag (5. April) in Salzburg statt.

Die Villacher konnten im ersten Drittel allerdings viel Überzahlzeit nicht nutzen. Kurz nach Ablauf einer Strafe schlugen die Ungarn zu, Milan Horvath bezwang VSV-Goalie Tomi Karhunen mit einem Distanzschuss (24.). Der VSV fightete gegen das Saison-Aus, musste durch Balint Magosi aber das 0:2 einstecken (35.). Im nächsten Powerplay schafften die Adler durch Benjamin Lanzinger (40.) den Anschlusstreffer. Im Schlussdrittel ließ Fehervar nicht mehr viel zu und zog durch Csanad Erdely auf 3:1 davon (48.). Erdely setzte mit einem Schuss ins leere Tor auch den Schlusspunkt (60.).

Durch das Aus des VSV steht der neunte österreichische Meistertitel für Salzburg fest. Die Bullen zogen mit VEU Feldkirch gleich, nur Rekordmeister KAC (32) und der WEV (14) liegen noch vor Salzburg.

Eishockey

win2day Ice Hockey League  

Gestern spielten Halbfinale, 5. Runde

VSV – Fehervar AV 19  1:4 (0:0, 1:2, 0:2)

2651, SR Smetana, M. Nikolic, Zgonc, Riecken 

Fehervar gewinnt die Serie mit 4:1 (2:3 n.V., 6:3, 4:0, 5:4 n.V., 4:1)

Torfolge: 24. 0:1 Horvath, 35. 0:2 Magosi, 40. 1:2 Lanzinger (5:4-Überzahl), 48. 1:3 Erdely, 60. 1:4 Erdely (empty net)

Strafminuten: 8 bzw. 13 plus Spieldauer Atkinson

Finale  

EC Salzburg – Fehervar AV 19  Dienstag, 5. April

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.