Rankweil bittet erneut zum Spitzenspiel

Sport / 01.04.2022 • 18:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Palinic-Elf fordert den Spitzenreiter VfB Hohenems.

Rankweil Zum Abschluss im Grunddurchgang der VN.at Eliteliga kommt es am Sonntag 16 Uhr, Gastrastadion, zum Topspiel des Tabellendritten RW Rankweil und Spitzenreiter und VfB Hohenems. Es ist auch das Aufeinandertreffen der zwei stärksten Torgaranten in dieser Leistungsstufe. Und gerade deshalb sind Rankweil (46 Tore) und Hohenems (42) die besten Offensivabteilungen. Der Emser Maurice Wunderli (21 Tore) und der Rankweiler Fabian Koch (20) treffen sich ein letztes Mal in dieser Saison. Rankweil hat die Chance auf den Aufstieg in die Westliga knapp verpasst und ist daran selber schuld, mit zu vielen ausgelassenen Hundertprozentigen in den letzten Partien. „Mit dem letzten Aufgebot wird es gegen das beste Amateurteam Vorarlbergs schwer, aber wir wollen überraschen“, so Rankweil Coach Stipo Palinic.

Letztes Aufgebot

Es werden vermehrt junge Eigenbauspieler Spielpraxis sammeln können. Deniz Erkan (gesperrt), Timo Wölbitsch (Knöchel), Lukas Widemschek (verletzt), Marvin Lins (berufliche Gründe) fehlen den Ranklern. Dafür kehrt Liechtensteins Nationalspieler Andreas Malin in die RW-Viererabwehrkette als Chef zurück. Rankweils letzter Sieg gegen Hohenems liegt schon sieben Jahre zurück.

In den letzten sechs direkten Duellen gab es vier Emser Erfolge und zwei Remis. Hohenems kann ohne Druck nochmals befreit aufspielen und sich schon auf das Westliga Abenteuer vorbereiten. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.