Neubauer krönt Comeback mit Tor

Sport / 03.04.2022 • 21:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wolfurt jubelt über einen 1:0-Sieg beim Dornbirner SV.

Dornbirn Von der Emma&Eugen-Arena als „Festung“ für den Dornbirner SV ist nichts mehr übrig, der Negativtrend der Haselstauder fand seine Fortsetzung. Wolfurt kehrt nach drei sieglosen Partien auf die Erfolgsspur zurück. Unter anderem wegen Tobias Neubauer, der im Herbst seine aktive Karriere eigentlich schon für beendet erklärt hatte. Er kam aber zu einem ungewollten Comeback, aufgrund der großen personellen Schwierigkeiten stand der großgewachsene Angreifer noch einmal auf dem Spielfeld. Und das sollte sich lohnen. Nach Vorarbeit von Aleksandar Umjenovic spitzelte der 31-Jährige den Ball am herauseilenden DSV-Torhüter Kevin Fend vorbei ins gegnerische Tor und ließ die Mannschaft von Trainer Joachim Bauer jubeln (18.). So gibt es für die Wolfurter zum Abschluss des Grunddurchgangs einen fixen Podestplatz. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.