Alle Neune für Anna Burtscher

Sport / 08.04.2022 • 17:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Anna Burtscher war bei der Hallenmeisterschaft in Dornbirn die klare Nummer eins und holte neun Goldene und markierte zwei Landesrekorde.GEPA
Anna Burtscher war bei der Hallenmeisterschaft in Dornbirn die klare Nummer eins und holte neun Goldene und markierte zwei Landesrekorde.GEPA

Lokalmatadorin und Peter Konzet wurden Pokalsieger bei der Schwimm-Hallenmeisterschaft.

Dornbirn In Abwesenheit der Titelverteidiger Hanna Röser und Max Halbeisen wurde im Dornbirner Stadtbad die Hallenlandesmeisterschaft im Schwimmen ausgetragen. Aus der Liste der Mehrfach-Medaillengewinner bei den weiblichen Aktiven ragte Anna Burtscher bei neun Starts mit der Maximalausbeute von neun Titeln heraus. Dahinter folgten Lena Giesinger (fünf Goldene, eine Silberne) und Johanna Seidel mit sechs Goldenen.

Bei den männlichen Teilnehmern setzte sich Maximilian Bonat mit fünf Goldenen sowie je einmal Silber und Bronze vor Niklas Nidetzky mit fünf bzw. Valentin Pöllman mit vier Goldenen durch.

In der Pokalwertung erreichte Anna Burtscher 1637 Punkte, gefolgt von Anabel Huth (1522) und Angelina Scheier (1237). Bei den Männern entschied Peter Konzet (1693) die Tageswertung vor Maximilian Bonat (1662) und Linus Längle (1601) für sich.

Seriensiegerin Burtscher stellte über 400 m Lagen in 5:18,43 Minuten einen neuen Landes- und Juniorenrekord auf und Bonat setzte über 1500 m Freistil in 16:44,04 Minuten eine neue Bestmarke in der Juniorenklasse.

Die Vereinsbilanz zeigte die gastgebende TS Dornbirn mit 44 Podestplätzen (23/13/8) in Front. Dahinter folgte der SC Bregenz mit 56 Top-3-Rängen (19/23/14) und für den SC Bludenz gab es 25 Medaillen (15/6/4). VN-JD

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.