Charles Leclerc gab das Tempo vor

Sport / 08.04.2022 • 21:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kurz auf Abwegen, dann schnell: Charles Leclerc im Ferrari.gepa
Kurz auf Abwegen, dann schnell: Charles Leclerc im Ferrari.gepa

Melbourne Ferrari-Pilot Charles Leclerc ist in den gestrigen Trainings vor dem Großen Preis von Australien in Melbourne der Schnellste gewesen. Der Führende der Formel-1-WM nach zwei Rennen setzte in der zweiten Session eine Runde von 1:18,978 Minuten auf den adaptierten Kurs im Albert Park, Max Verstappen lag im Red Bull +0,245 hinter dem Mann aus Monaco. Die drittschnellste Zeit fuhr Carlos Sainz im zweiten Ferrari, der Spanier war davor Bester im ersten Training gewesen.

FORMEL 1

Grand Prix von Australien, Melbourne

1. Freies Training: 1. Sainz (ESP) Ferrari 1:19,806 Min., 2. Leclerc (MON) Ferrari +0,571 Sek., 3. Perez (MEX) Red Bull +0,593, 4. Verstappen (NED) Red Bull +0,820, 5. Norris (GBR) McLaren +1,072, 6. Ocon (FRA) Alpine +1,198, 7. Hamilton (GBR) Mercedes +1,221, 8. Ricciardo (AUS) McLaren +1,349, 9. Alonso (ESP) Alpine +1,423, 10. Bottas (FIN) Alfa Romeo +1,441

2. Session: 1. Leclerc 1:18,978, 2. Verstappen +0,245 Sek., 3. Sainz +0,398, 4. Alonso +0,559, 5. Perez +0,680, 6. Ocon +0,864, 7. Bottas +1,077, 8. Norris +1,122, 9. Pierre Gasly (FRA) AlphaTauri +1,164 , 10. Ricciardo +1,225

Heute

3. FreiesTraining 5.00 Uhr

Qualifikation 8.00 Uhr

Sonntag

Grand Prix von Australien 7.00 Uhr

Fernsehen: Sky, ORF 1live

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.