Verfolgerduell um den Heimvorteil in der K.-o.-Runde

Sport / 08.04.2022 • 21:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn Während Leader Diessbach (36 Punkte) sein Programm im Grunddurchgang der Schweizer Nationalliga A im Rollhockey bereits absolviert hat, warten auf das Verfolgerduo Geneve RHC und den RHC Dornbirn noch zwei Begegnungen. Am Samstag (18 Uhr) kommt es in der Stadthalle zum direkten Duell. Die Gäste aus der Westschweiz haben 32 Punkte auf dem Konto und Dornbirn einen Zähler weniger. „Durch die drei Punkte für den 3:2-Heimsieg gegen Diessbach hat sich die Ausgangslage für uns schlagartig verbessert“, betont Dornbirn-Pressesprecher Marcel Schrattner. „Mit einem Dreier gegen Genf und im Nachtragsspiel am 23. April zu Hause gegen Uttigen (5.) könnten wir sogar noch die Pole Position übernehmen und würden in den Genuss des wichtigen Heimvorteils in der Halbfinalserie kommen. Die Jungs sind voll motiviert und wollen natürlich diese Chance nützen.“

Der RHC Wolfurt muss am Sonntag (15.30 Uhr) auswärts bei Genf antreten. Die Equipe aus der Hofsteiggemeinde ist Außenseiter und es geht darum, Selbstvertrauen zu tanken für die Relegationsrunde und den Kampf um den Klassenerhalt. VN-JD

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.