Feldkirch verlor ­Nachtrag deutlich

Sport / 13.04.2022 • 21:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Ferlach Nachdem sich Feldkirch im Hinspiel knapp mit 32:31 durchgesetzt hatte, gelang Ferlach im Nachtragsspiel eine eindrucksvolle Revanche. Die Gäste hielten nur in der Startphase (4:4/7. Minute) mit. Dann zogen die Hausherrinnen bis zur Halbzeit mit bis zu sieben Toren weg. Auch in Halbzeit zwei ließen die Kärntnerinnen nichts mehr anbrennen und bauten die Führung auf bis zu elf Tore aus – am Ende hieß es 32:21. Beste Werferinnen waren Dorotea Prevendar mit acht bzw. Laura Seipelt-Fasching mit sieben Treffern. Durch den Sieg liegt Ferlach nur noch einen Zähler hinter einem Top-Vier-Platz, der einen Startplatz fürs Halbfinale garantiert. Feldkirch liegt unmittelbar davor und hofft ebenfalls noch.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.