Abwehrfehler besiegeln nächste Pleite der Rothosen

Sport / 15.04.2022 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Liefering jubelt und der FC Dornbirn kann nur zuschauen.<span class="copyright">g</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">p</span><span class="copyright">a</span>
Liefering jubelt und der FC Dornbirn kann nur zuschauen.gepa

FC Dornbirn kassiert gegen Liefering deutliche 1:4-Niederlage.

Dornbirn Noch nie gelang dem FC Dornbirn gegen Liefering bislang ein Sieg –es bleibt weiter so. Dabei hielt Dornbirn zunächst gut dagegen, verpasste durch Patrik Mijic nur knapp die Führung (23.). Liefering hingegen agierte zunächst etwas schleißig. Und bei Torchancen war Keeper Lucas Bundschuh da: Einen Šimic-Schuss wehrte er zur Ecke ab (14.), einen Šimić-Kopfball erwischte er auf der Linie (18.). „In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel“, wusste Trainer Muhammet Akagündüz. Aber kurz vor der Halbzeit folgte doch noch der Nackenschlag: Oumar Diakite enteilte der Dornbirner Defensive, umkurvte Bundschuh und schob zum 0:1 ein (44.). Nach der Pause gelang den Gastgebern der Blitzstart. Amir Abdijanovic bediente Patrik Mijic mustergültig und der schloss mit seinem fünften Saisontreffer ab (49.).

„Wir machen uns die Tore Woche für Woche selbst.“

Muhammet Akagündüz, Trainer FC Dornbirn

Täglich grüßt das Murmeltier

Was dann passierte, kann als kollektiver Abwehrpatzer beschrieben werden: Ein Lieferinger Befreiungsschlag stellte die gesamte Defensive vor Probleme. Diakite nahm dankend an, umkurvte erneut den Torhüter zum 1:2 (53.). „Wir machen uns die Tore Woche für Woche selbst“, ärgerte sich Akagündüz. Spätestens fünf Minuten später war der Deckel drauf: Mamady Diambou marschierte locker durch’s Zentrum und schob zum 1:3 ein, die Rothosendefensive agierte nur als Beobachter. In der Nachspielzeit krönte Roko Šimić eine starke Leistung (drei Assists, ein Tor) noch mit dem 1:4. FB

Fussball, 2. Liga, 24. Spieltag

FC Mohren Dornbirn 1913 – FC Liefering 1:4 (0:1)

Stadion Birkenwiese, 600 Zuschauer, SR Jandl

Torfolge: 44. 0:1 Oumar Diakite, 49. 1:1 Patrik Mijic, 53. 1:2 Oumar Diakite, 58. 1:3 Mamady Diambou, 90/+3 1:4 Roko Šimić

Gelbe Karten: 31. Bauernfeind (Dornbirn, Unsportlichkeit), 39. Atiabou (Liefering, Kritik), 90./+5 Domig (Dornbirn, Foulspiel)

FC Mohren Dornbirn 1913 (4-4-1-1): Bundschuh/3 – Awassi/3, Jokic/4, Cetin/4 (87. Prirsch/0), Kircher/4 (62. Friedrich/3); Santin/3 (75. Baldauf/0), Bauernfeind/4 (62. Domig/3), Wächter/3 (75. Joppi/0), Abdijanovic/3; Stefel/4; Mijic/3

FC Liefering (4-4-2 Raute): Stejskal/3 – Atiabou/3, Baidoo/3, Wallner/3, Ibertsberger/3 (75. Böckle/0); Sahin/3, Agyekum/3 (46. Diambou/3), Hofer/3 (75. Halwachs/0); Kameri/3 (82. Reischl/0); Diakite/2 (82. Crescenti/0), Šimić/1