eSportsCup lockt zum dritten Mal

Sport / 15.04.2022 • 22:41 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Sebastian Galic, frischgebackener österreichischer FIFA-Meister, wird als eSport-Cup-Teilnehmer der ersten Stunde dabei sein.oefb
Sebastian Galic, frischgebackener österreichischer FIFA-Meister, wird als eSport-Cup-Teilnehmer der ersten Stunde dabei sein.oefb

Mit Sebastian Galic wird auch der österreichische FIFA-Meister am Start sein.

Schwarzach Der VN.at-eSport-Cup geht in die nächste Runde. In den kommenden Wochen und Monaten werden die besten FIFA-Teams des Landes ein weiteres Mal die Möglichkeit haben, sich an der Konsole zu duellieren und sich an der Konsole zu messen. Einer, der heuer wieder mit dabei sein wird, stand bei der ersten Auflage vor zwei Jahren schon auf dem Stockerl: Sebastian Galic. Der 20-jährige Dornbirner darf sich seit kurzem österreichischer FIFA-Meister nennen und blickt gerne auf die Veranstaltung 2020 zurück, wie er im Gespräch mit den Vorarlberger Nachrichten berichtet: „Der erste Cup war eigentlich der Start meiner Karriere im eSport.“ Nach seinem damaligen zweiten Platz sei es für ihn steil nach oben gegangen: „Wie Sie sehen können, bin ich nach nicht einmal eineinhalb Jahren jetzt österreichischer Meister und bester Spieler des Turniers.“

Lampacher als perfekter Lehrer

Der damalige eSport-Legionär aus Vorarlberg bei Rapid Wien, Dominik Lampacher, habe ihn auf seinem Weg stark unterstützt, das sei wichtig gewesen: „Er war wie ein Lehrer in FIFA, hat mich in die Szene reingeholt, hat mir gezeigt, wie alles funktioniert. Durch ihn bin ich zum Erfolg gelangt.“ Dieser Erfolg zeigte sich schnell, wie Galic berichtet: Nach einem halben Jahr habe er bereits einen Halbprofivertrag unterschrieben.

Über drei Qualifikationen ins Finale

Den Auftakt macht der VN.at-eSport-Cup beim ersten Qualifikationsturnier in der Fachhochschule Dornbirn (13. Mai), weitere Möglichkeiten für den Finaleinzug folgen bei Russmedia in Schwarzach (20. Mai) und in der VIP-Lounge der Altacher Cashpoint-Arena (3. Juni). In Zwei-gegen-Zwei-Duellen erhalten 32 Teams die Chance, um einen Platz beim Finale am 17. Juni im Alten Hallenbad in Feldkirch zu kämpfen. Die besten vier Mannschaften eines jeden Qualifikationsturniers qualifizieren sich hierfür direkt.

Sebastian Galic selbst wird voraussichtlich am ersten Qualifikationsturnier teilnehmen, große Erwartungen macht er sich aber nicht: „Ich geh‘ einfach entspannt in das Turnier und werde mein Spiel spielen.“ Die Vorfreude über ein Wiedersehen mit alten Bekannten sei aber groß: „Offline-Events sind immer toll, man trifft meistens Kollegen aus ganz Österreich.“ Das werde immer seltener, „weil es das nicht so oft gibt“. MAX

„Ich bin dabei! Der erste Cup war eigentlich der Start meiner eSport-Karriere.“

VN.AT-esport-Cup

Qualifikationsturniere

13. Mai: FH Dornbirn

20. Mai: Russmedia TV Studio/Multimediaraum

 3. Juni: Cashpoint Arena Altach, VIP-Lounge

Finale: 17. Juni

Das große Finale des VN.at eSport-Cup findet am 17.06.2022 im Alten Hallenbad in Feldkirch im Rahmen der WAG Championship statt.

Anmeldeschluss ist jeweils zwei Tage vor den Turnieren. Anmeldungen sind auf der Website www.esport-cup.at möglich

Gespielt wird FIFA 22 auf der PS4, 2 gegen 2 (Teams) im 90er Modus. Pro Qualifikationsturnier können jeweils 32 Teams (64 Spieler) teilnehmen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.