Marco Rossi setzte in Iowa einen Meilenstein

Sport / 20.04.2022 • 21:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Puck, mit dem Marco Rossi seinen 51. Saisonpunkt im Dress der Iowa Wild verbuchte, bekommt einen Ehrenplatz. IM
Der Puck, mit dem Marco Rossi seinen 51. Saisonpunkt im Dress der Iowa Wild verbuchte, bekommt einen Ehrenplatz. IM

Mit 51 Punkten hält der Rankweiler nun den Rookie-Rekord beim AHL-Team.

Des Moines Der Treffer zum 2:0 in der Wells-Fargo-Arena war so etwas wie ein Meilenstein: Marco Rossi erzielte das Tor in der 34. Minute und markierte damit einen neuen Rookie-Klubrekord. Es war für den 20-Jährigen aus Rankweil der 51. Saisonpunkt im 60. Spiel, bisher stand die Bestmarke bei 50, gehalten von Justin Kloos. „Ich habe keinen freien Schussweg aufs Tor gefunden. Also habe ich zu Turner Ottenbreit gepasst, sein Torschuss wurde für mich zum Rebound“, beschreibt Rossi den Treffer. Die Wild entschieden das Spiel gegen die Grand Rapids Griffins mit 5:2 für sich.
Iowa liegt in der Tabelle der Central Division auf Platz fünf, würde im Pre-Play-off auf den Viertplatzierten, derzeit Rockford, treffen. Kann sich Rossis Equipe durchsetzen, würden in der ersten Play-off-Runde die Chicago Wolves, mit 102 Punkten die dominierende Mannschaft der Liga, warten.

Minnesota oder WM in Finnland?

Damit bleibt offen, wie es für Rossi nach dem Grunddurchgang weitergehen wird. Der NHL-Klub Minnesota, für den er zu Saisonbeginn zwei Mal auf dem Eis stand, könnte den Mittelstürmer als „Black Ace“ in den Kader hinaufziehen. Das würde bedeuten, er trainiert mit der Mannschaft, kommt aber nur zum Zug, wenn sich einer aus dem NHL-Team verletzt. Oder Rossi wird von Minnesota für die österreichische Nationalmannschaft freigestellt, die ab 13. Mai bei der A-Weltmeisterschaft in Tampere (Fin) engagiert ist.