Futsal-Bronze macht Lust auf mehr

Sport / 21.04.2022 • 19:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Team des PG Mehrerau mit den Betreuern Michael Fuchs und Simon Getzner (r.): Stehend v. l.: Fabio Ebner, Felix Schertler, Alexander Loos Alexander, Noel Gunz, Luca Poirier, Lions Moosbrugger. Vorne v. l.: Elias Hagen, Leandro Mistura, Jonathan Gmeiner und Dimitrios Pepa.
Das Team des PG Mehrerau mit den Betreuern Michael Fuchs und Simon Getzner (r.): Stehend v. l.: Fabio Ebner, Felix Schertler, Alexander Loos Alexander, Noel Gunz, Luca Poirier, Lions Moosbrugger. Vorne v. l.: Elias Hagen, Leandro Mistura, Jonathan Gmeiner und Dimitrios Pepa.

PG Mehrerau feiert zum Abschluss der Futsal-Schülerliga 7:1-Erfolg im Spiel um Platz drei.

Lindabrunn In der Gruppenphase hatte die PG Mehrerau gegen das Ella-Lingens-Gymnasium aus Wien noch mit 0:1 verloren. Somit war man als Tabellenzweiter in die Kreuzspiele aufgestiegen. Am Schlusstag des Schülerliga-Futsal-Bundesfinals in Lindabrunn trafen beide Mannschaften erneut aufeinander. Dabei konnten die Vorarlberger einen klaren Erfolg einfahren. Dank der Treffersicherheit von Fabio Ebner (4) und Noel Gunz siegte das Team 7:1 und durfte sich über Bronze freuen. „Wir hätten uns nie gedacht, dass wir so hoch gewinnen können. Es war eine super Leistung von allen. Unser nächstes Ziel ist die Bundesmeisterschaft im Feld“, freute sich Betreuer Simon Getzner.

Kapitän Noel Gunz mit drei Treffern . . .
              
              Patrick Vranovsky/3

Kapitän Noel Gunz mit drei Treffern . . .

Patrick Vranovsky/3

. . . und Torschützenkönig Fabio Ebner mit vier Toren waren die Matchwinner.
. . . und Torschützenkönig Fabio Ebner mit vier Toren waren die Matchwinner.