Dornbirn öffnet in Genf die Finaltüre

Sport / 01.05.2022 • 21:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Jubelstimmung bei den RHC-Dornbirn-Cracks nach dem Sieg in Genf. Privat
Jubelstimmung bei den RHC-Dornbirn-Cracks nach dem Sieg in Genf. Privat

Genf Knalleffekt zu Beginn der Best-of-three-Halbfinalserie in der Schweizer Nati A im Rollhockey. Der RHC Dornbirn gelang mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Grunddurchgangssieger Genève RHC ein Auftakt nach Maß in der K.-o.-Runde. Goalgetter Kilian Hagspiel (10.) sorgte für die Führung und da nach dem Ausgleich durch Fabien Waridel (22.) kein weiteres Tor fiel, fiel die Entscheidung im Penaltyschießen. Da war es Youngster Kilian Jochum, der mit einem Schlenzer ins Kreuzeck die Halbfinaltüre öffnete. Das zweite Duell steigt am Samstag (18 Uhr) in der Stadthalle.

In der Klassierungsrunde verlor der RHC Wolfurt das Heimspiel gegen Uri mit 3:4 (1:1) und befindet sich als Schlusslicht in akuter Abstiegsgefahr. VN-JD