Frühstart vereitelt ersten Podestrang für Vadlau/Mähr

Sport / 01.05.2022 • 21:11 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hyeres Ausgerechnet in der entscheidenden Wettfahrt bei der French Olympic Week vor Hyères unterlief dem 470er-Segelduo Lara Vadlau und Vorschoter Lukas Mähr aus Bregenz ein Missgeschick. „Wir haben es selbst verbockt, ziemlich schade. Eindeutig unser Fehler“, erklärte die 28-jährige Steuerfrau aus Kärnten nach dem Frühstart im Medal Race. Nach der Disqualifikation musste sich das zuvor mit sieben Zählern Rückstand auf Position drei liegenden neuformierte OeSV-Dup mit 51 Punkten mit dem fünften Gesamtrang zufriedengeben. Auf die Dritten hatte man vier Zähler, auf den Vierten einen Punkt Rückstand. „Alles in allem war es ein guter Weltcup für uns, wieder ein klarer Schritt nach vorne, einzig das Glück ist noch nicht ganz auf unserer Seite“, fügte der 32 Jahre alte Mähr hinzu. VN-JD