Röthis marschiert weiter

Sport / 01.05.2022 • 19:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
SC Röthis setzte sich gegen den Dornbirner SV mit 2:1 durch.sams
SC Röthis setzte sich gegen den Dornbirner SV mit 2:1 durch.sams

2:1-Sieg über Dornbirner SV bringt Tabellenplatz zwei.

Röthis Die Sonntagspartie zwischen SC Röthis und dem Dornbirner SV startete schon vor dem Spiel mit einem Paukenschlag. Trainer Ingo Gasser und die Haselstauder gehen ab sofort getrennte Wege. Interimistisch übernehmen Manuel Gunz und Michael Gehrer den Drittletzten in der VN.at Eliteliga.

Im Spiel eins nach der Ära Gasser hat Heimmacht Röthis die Negativserie des Dornbirner SV verlängert. Der Siegtreffer zum 2:1 von eingewechselten Simon Vogt war umstritten, weil er aus abseitsverdächtiger Position fiel (81.). Die Vorderländer, die ohne Torjäger Renan Peixota Nepomuceno (krank) auskommen mussten, sind nun auf Platz zwei in der Eliteliga.

Transfercoup des SC Röthis

Mit FC-Dornbirn-Spieler Christoph Domig (30) verpflichteten die Vorderländer für die kommende Spielzeit einen starken Mittelfeldspieler. „Als ehemaliger Nachwuchsspieler des SC Röthis freut es mich ganz besonders, dass ich nach vielen Jahren wieder für meinen Heimatverein auflaufen werde. Ich werde alles dafür geben, dass die Mannschaft weiterhin einen attraktiven Offensivfußball im Stadion an der Ratz spielen wird“, war Christoph Domig überglücklich ob seiner Rückkehr. „Wir wollten Domig unbedingt zurückholen. Es waren intensive Gespräche, die am Ende gefruchtet haben. Er ist für uns die ideale Verstärkung für die neue Saison und wird unsere erfolgreiche Mannschaft perfekt ergänzen“, so Sportchef Christian Summer.

Einer, der dem SC abhanden kommen könnte ist Marco Wieser. Der elffache Torschütze bestreitet in den kommenden Tagen ein Probetraining beim Zweitligist SK Vorwärts Steyr und hofft auf einen Profivertrag. VN-TK

Christoph Domig wechselt von Dornbirn zum SC Röthis.
Christoph Domig wechselt von Dornbirn zum SC Röthis.