Mads Larsen kommt, Brian Connelly geht

Sport / 02.05.2022 • 20:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mads Larsen (l.) trug 57 Mal den Dress des dänischen Nationalteams, traf dabei auch auf Österreichs Auswahl mit Martin Ulmer. gepa
Mads Larsen (l.) trug 57 Mal den Dress des dänischen Nationalteams, traf dabei auch auf Österreichs Auswahl mit Martin Ulmer. gepa

Der EHC Lustenau holt sich einen dänischen Verteidiger an Bord.

Lustenau Mads Larsen, 26 Jahre alt, ehemaliger dänischer Nationalteamverteidiger, ist der erste Neuzugang beim EHC Lustenau für die kommende Saison in der Alps Hockey League. Er ersetzt Brian Connelly, der seine Karriere beendet hat und mit seiner Familie nach Kanada zurückkehrt. „Ich wünsche Brian und seiner jungen Familie für die Zukunft das Allerbeste und bedanke mich für seinen Einsatz in den letzten beiden Jahren“, sagt EHC-Präsident Herbert Oberscheider.

Larsen startete seine Karriere in Herning beim ortsansässigen Verein, ehe er in der Saison 2012/13 zu den Malmö Redhawks nach Schweden in die Nachwuchsabteilung wechselte. Schon im darauffolgenden Jahr wurde der Rechtsschütze in die Kampfmannschaft hinaufgezogen. In der Saison 2015/16 wechselte Larsen zu den Frederikshavn White Hawks. Nach einer weiteren Saison in Schweden kehrte er zu Frederikshavn zurück und spielte bis zur abgelaufenen Saison eine tragende Rolle.

Ein wichtiger Baustein

Larsen machte alle Nachwuchs-Abteilungen der dänischen Nationalmannschaft durch und kam auch schon zu Nationalteam-Ehren in der Kampfmannschaft. Er gilt als Offensivverteidiger mit Zug zum Tor und Weitschuss-Fähigkeiten. Oberscheider: „Larsen ist als schneller und wendiger Verteidiger bekannt, der sich oftmals in die Offensive einschaltet. Ich denke, dass er einen wichtigen Baustein im Kader des EHC darstellen wird.“