So siegte Wolfurt im Duell der VN.at-Eliteligaklubs

Sport / 04.05.2022 • 22:48 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Großer Jubel bei Wolfurts Spielern, sitzend Doppeltorschütze Idiano. <span class="copyright">Knobel</span>
Großer Jubel bei Wolfurts Spielern, sitzend Doppeltorschütze Idiano. Knobel

Zweimaliger Rückstand brachte Wolfurt nicht aus der Ruhe, am Ende gewann man die Partie in Röthis noch mit 3:2. Im Duell der Underdogs setzte sich im Uniqa VFV Cup-Viertelfinale die Dornbirn Juniors bei der Bregenzer Viktoria klar mit 3:0 durch.

Schwarzach Rund 400 Zuschauer in Röthis brauchten ihr Kommen nicht bereuen, denn die beiden Erstplatzierten in der VN.at-Eliteliga, Röthis und Wolfurt, lieferten sich ein spannendes Duell – mit dem besseren Ende für die Gäste.
Dabei führten die Hausherren zwei Mal, doch in der Schlussphase war es der Brasilianer Idiano Lima Rosa dos Santos der mit seinen beiden Treffern die Elf aus der Hofsteiggemeinde ins Halbfinale des Uniqa VFV Cups schoss. Röthis hingegen muss ein weiteres Jahr auf den ersten Cupsieg in der Klubgeschichte warten.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.


Dabei hatte Röthis-Torjäger Marco Wieser mit seinem Doppelpack die Hoffnungen auf ein Weiterkommen geschürt. Nach 27 Minuten war er nach schönen Flanke von Linus Berthold per Kopf erfolgreich. Dann sorgte der elfmalige Ligatorschütze in dieser Saison mit einem abgefälschten Schuss für die 2:1-Pausenführung (36.). Wenige Minuten zuvor hatte der Wolfurter Benjamin Neubauer für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. In der Endphase aber sorgte der Brasilianer Idiano in den „magischen zwei Minuten“ erst mit einem Schlenzer und dann mit einem satten Schuss für den Umschwung – sehr zur Freude seines Trainers. „Riesenkompliment an die Mannschaft für ihre große Moral. Sie ist sehr charakterstark und die offensive Spielweise wurde letztendlich auch belohnt“, sagte Wolfurt Trainer Joachim Baur.

Fussball

Uniqa VFV Cup

Viertelfinale

FC Viktoria Bregenz – FC Mohren Dornbirn Juniors 0:3 (0:2)

Torfolge: 11. 0:1 Pierre Nagler, 26. 0:2 Ljubomir Popovic, 84. 0:3 Pierre Nagler

SC Röfix Röthis – Meusburger FC Wolfurt 2:3 (2:1)

Torfolge: 27. 1:0 Marco Wieser (Kopfball, 30. 1:1 Benjamin Neubauer, 36. 2:1 Marco Wieser, 78. 2:2 Idiano Lima Rosa dos Santos, 80. 2:3 Idiano Lima Rosa dos Santos

Kaufmann Bausysteme FC Bizau – Sparkasse BW Feldkirch Mittwoch

Bizau, Bergstadion, 18.45 Uhr

SW Bregenz – SV Gaißau 3:0 (1:0)

Weitere Termine

Halbfinale: 17./18. Mai 2022

Endspiel: 1. Juni, 19 Uhr, Herrenriedstadion

VFV-Frauen Cup

Halbfinale

Holzbau Sohm FC Alberschwende – SK Bürs 5:0 (1:0)

Torfolge: 44. 1:0 Carla Borras i Polo, 75. 2:0 Tabea Thoma, 79. 3:0 Kimberly Roitner, 90. 4:0 Carla Borras i Polo, 90./+2 5:0 Rebeca Fernandez Niederacher

FFC Vorderland 1c – SPG Leiblachtal 5:3 (2:2)

Torfolge: 2. 0:1 Katharina Bantel, 10. 0:2 Tamara Baader, 30. 1:2 Sarah Sperger, 40. 2:2 Anja Schäfler, 57. 2:3 Tamara Baader, 58. 3:3 Veronika Vonbrül, 80. 4:3 Sarah Sperger, 90./+2 5:3 Anja Schäfler

Endspiel

Holzbau Sohm FC Alberschwende – FFC Vorderland 1b 26. Mai

Hohenweiler, Sportanlage Werner Maurer, 18 Uhr

Sensationelle Juniors aus Dornbirn

In Bregenz setzten die Juniors aus Dornbirn gegen die Viktoria ihren Erfolgslauf im Cup fort. Doppeltorschütze Pierre Nagler (11./84.) und Eigenbauspieler Ljubomir Popovic sorgten für das Weiterkommen des Tabellenachten der Landesliga. „Wir hätten bei besserer Chancenauswertung noch höher gewinnen müssen, aber wenn man drei Tore auswärts schießt und keines hinnehmen muss ist das Jammern auf hohem Niveau. Die Mannschaft hat großes Potenzial, kann sicherlich noch mehr“, freute sich Juniors-Coach Kristian Krause. VN-tk