Elbs mit Limit für U-18-EM auf der Hürden-Stadionrunde

Sport / 05.05.2022 • 19:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Leonhard Elbs blieb mit 55,82 Sekunden um 0,38 klar unter der ÖLV-EM-Norm.Verein
Leonhard Elbs blieb mit 55,82 Sekunden um 0,38 klar unter der ÖLV-EM-Norm.Verein

Essingen Nach intensiven Trainingseinheiten in den Wintermonaten und einem Trainingslager in der Osterwoche in Caorle hat Leonhard Elbs gleich zum Auftakt der Freiluftsaison den Turbo gezündet. Der 17-jährige Athlet der TS Bregenz-Vorkloster erbrachte beim Meeting in Essingen (Baden-Württemberg) über die 400-m-Hürden mit 55,82 Sekunden auf Anhieb die ÖLV-Qualifikationsnorm für die U-18-Europameisterschaft in Jerusalem. Der Schüler der HTL Bregenz überbot sowohl seine eigene Bestmarke um 2,12 Sekunden als auch das geforderte EM-Limit von 56,20 klar. „Ich war etwas überrascht, dass es gleich beim ersten Anlauf funktioniert hat“, betonte Elbs. „Ich bin mit dem Rennen und der gelaufenen Zeit sehr zufrieden, aber es ist noch etwas Luft nach oben da, weil ich nicht alle Hürden optimal genommen habe.“

Elbs ist nach Geherin Theresia Emma Mohr (TS Egg) der zweite VLV-Athlet, der die Norm für das EAA-U-18-Championat vom 4. bis 7. Juli in Israel geschafft hat.

Fünf weitere Siege in Essingen

Im Sog von Elbs gab es beim Meeting in Essingen fünf weitere Siege für die TS Bregenz-Vorkloster. Lisa Posch (Jg. 2002) gewann in 2:19,22 Min. bei den Frauen die 800 m, Lukas Stegmüller (Jg. 2006) in 56,02 Sek. die 400 m bei den Unter-18-Jährigen, sein Bruder Fabian (Jg. 2007) siegte in der M-15-Klasse über 800 m (2:26,43 Min.) und Elias Stegmüller (Jg. 2010) siegte in der M-12-Klasse im 75-m-Sprint (11,56 Sek.) und über 800 m (2:36,43). VN-JD