Schott in Riccione eine Klasse für sich

Sport / 05.05.2022 • 19:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Peter Schott hatte in Riccione 4:14 Minuten Vorsprung auf den ersten Verfolger. Privat
Peter Schott hatte in Riccione 4:14 Minuten Vorsprung auf den ersten Verfolger. Privat

Riccione Nach EM- und WM-Bronze 2021 in seiner Altersklasse lieferte Peter Schott einen bärenstarken Saisonauftakt ab. Der 57-jährige Schwarzacher markierte bei der Challenge 70.3 Riccione im Aquabike nach 1,9 km Schwimmen und 90 km Radfahren in 3:00:59 Stunden die Tagesbestzeit und hatte 4:14 Min. Vorsprung auf den ersten Verfolger. Saisonziele sind eine Medaille bei der Langdistanz-WM im August in der Slowakei und der EM im September in Bilbao. VN-JD