Fernduell um das Halbfinalticket

Sport / 06.05.2022 • 20:12 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Nach acht Saisonen gehen Goalgetterin Laura Seipelt-Fasching und BW Feldkirch zukünftig getrennte Wege. VN/Stiplovsek
Nach acht Saisonen gehen Goalgetterin Laura Seipelt-Fasching und BW Feldkirch zukünftig getrennte Wege. VN/Stiplovsek

Feldkirch empfängt Atzgersdorf und der SSV Schoren hat die beiden Konkurrenten zu Gast.

Feldkirch Abschiedstour oder Startschuss? Der 22. und letzte Spieltag in der WHA-Meisterliga steht für HC Sparkasse BW Feldkirch unter einem ganz besonderen Aspekt. Holen die aktuell viertplatzierten Blau-Weißen im Topduell am Samstag (16 Uhr) in der Sporthalle Reichenfeld gegen das bereits fix für die Vorschlussrunde qualifizierte WAT Atzgersdorf (2.) ein Remis, wäre man unabhänig vom Ausgang der weiteren Entscheidungsspiele fix in der bereits kommenden Mittwoch beginnenden und erstmals ausgetragenen Halbfinalserie.

SSV Schoren Zünglein an der Waage

Bei einer Niederlage müsste man auf Schützenhilfe des SSV Dornbirn-Schoren hoffen. Der Schulsportverein trifft in der Heim-Doppelrunde am Samstag (19 Uhr) auf Ferlach/Feldkirchen und am Sonntag (15.30 Uhr) auf MGA Fivers. Die Kärntnerinnen nehmen vor dem letzten Spieltag punktegleich mit Feldkirch Rang drei ein. Sollte es bei der Pattstellung bleiben, hätte Feldkirch gegenüber Ferlach/Feldkirchen die schlechteren Karten in den direkten Duellen.

Sollte Feldkirch gegen Atzgersdorf einen Punkt holen, hätte es keine Bedeutung, sollte MGA gegen den SSV Schoren gewinnen. Dann hätten Feldkirch und MGA jeweils 27 Punkte und die Blau-Weißen im direkten Vergleich die Nase vorne.

Unabhängig von allen Eventualitäten kommt es nach der Saison zu einigen Veränderungen. Feldkirch-Coach Christoph Bobzin zieht es in die Schweiz und Kapitänin Elisabeth Vidal (25), Laura Seipelt-Fasching (31), Valeria Jegenyes (34) und Linda Feierle-Scheidbach (28) werden den Verein verlassen und zum Teil ihre Karriere beenden. Einhellig der Tenor des Quartetts: „Wir werden noch einmal alles geben und uns für eine grandiose Saison selbst belohnen. Wenn Atzgersdorf komplett kommt und so wie zuletzt beim 26:24 gegen Hypo NÖ agiert, wird es schwer. Wir werden auf jeden Fall alles geben und am Ende sehen, ob es gereicht hat“, betont Seipelt-Fasching. VN-JD

Elisabeth Vidal beendet mit 25 Jahren ihre Karriere. VN/DS
Elisabeth Vidal beendet mit 25 Jahren ihre Karriere. VN/DS