Rutschiger Empfang in Miami

Sport / 06.05.2022 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Premieren-Bestzeit auf dem Kurs in Miami ging an Charles Leclerc.ap
Die Premieren-Bestzeit auf dem Kurs in Miami ging an Charles Leclerc.ap

Leclerc im ersten Training mit der schnellsten Zeit.

Miami WM-Leader Charles Leclerc hat beim erstmals ausgetragenen Formel-1-Grand-Prix in Miami die erste Trainingsbestzeit erzielt. Der Ferrari-Pilot ließ den Briten George Russell im Mercedes um 0,071 Sekunden hinter sich, Drittschnellster war Weltmeister Max Verstappen im Red Bull. Das Miami International Autodrome gibt 2022 sein Debüt im Rennkalender. Rund um das Hard Rock Stadium, die Heimat des Football-Teams Miami Dolphins, wurde eine 5,412 Kilometer lange Strecke gebaut.

Zu Beginn hatten die Fahrer auf der noch rutschigen Strecke sichtlich Mühe mit dem neuen Kurs. Ein Hochgeschwindigkeitsabflug von Carlos Sainz verlief glimpflich. Mercedes hat in Miami neue Front- und Heckflügel am Auto, was das bisher unruhige Fahrverhalten offenbar deutlich verbessert hat. Lewis Hamilton wurde dennoch nur Achter.