Van der Poel schnappte sich in Ungarn das Rosa Trikot

Sport / 06.05.2022 • 20:12 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Budapest Der Niederländer Mathieu van der Poel hat den Auftakt des 105. Giro d‘Italia der Radsportler gewonnen und ist damit beim Einzelzeitfahren am Samstag Träger des Rosa Trikots des Gesamtleaders. Der Profi vom Team Alpecin setzte sich im Zielsprint nach 195 km von Budapest nach Visegrad im Sprint vor Biniam Grimay (Wanty-Gobert) aus Eritrea und dem Spanier Pello Bilbao (Bahrain) durch. Der Österreicher Felix Gall (AG2R) kam vier Sekunden zurück auf Position 18. Mit Van der Poel setzte sich im leichten Bergauf-Sprint doch einer der Großen durch. Für ihn gilt es nun im 9,2-km-Zeitfahren in Budapest die Führungsposition zu verteidigen. Da will auch Matthias Brändle, der als 159. fünf Minuten verlor, angreifen.