Austria Lustenau wird alle Möglichkeiten ausschöpfen

Sport / 09.05.2022 • 21:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Innsbruck Der Spieler-Exodus bei Wacker Innsbruck setzt sich fort. Auch Lukas Hupfauf und Alexander Joppich lösten ihre Dienstverhältnisse mit sofortiger Wirkung. Davor hatten bereits Raphael Gallé, Florian Kopp, Clemens Hubmann, Darijo Grujcic, Fabio Markelic, Alexander Eckmayr und Robert Martic dem Verein den Rücken gekehrt. Doch die Saison soll fertiggespielt werden, auch wenn sich die Schulden der Profiabteilung auf 1,912 Mill. Euro belaufen und der Verein mit 970.000 Euro in der Kreide steht. Allein für die Auswärtsfahrten im Frühjahr haben sich beim Busreisebüro Schulden in Höhe von 13.180 Euro angesammelt. Bleibt abzuwarten, ob man für Freitag – Spiel in St. Pölten – noch einen Bus für die Mannschaft organisieren kann. In Lustenau jedenfalls ist man gewappnet für den Fall der Fälle. „Wir werden alle Möglichkeiten prüfen, auch juristische“ sagt Vorstandsprecher Bernd Bösch, sollte Wacker die Saison nicht mehr fertigspielen. cha