Sprintsieg auf dem Ätna

Sport / 10.05.2022 • 21:24 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Sprintsieg auf dem Ätna

Der Deutsche Lennard Kämna hat die Bergankunft auf dem Ätna gewonnen und damit bei der 105. Auflage des Giro d‘Italia geholt. Nach den ersten drei Tagen der Rundfahrt in Ungarn und dem Transfer auf die Mittelmeerinsel setzte sich der 25-Jährige auf der vierten Etappe von Avola nach 172 km und einem 22 km langen Schlussanstieg auf den 1892 Meter hohen Vulkan im Sprint vor Mitausreißer Juan Pedro Lopez. Der Spanier übernahm das Rosa Trikot des Niederländers Mathieu van der Poel und liegt 39 Sekunden vor Kämna. Der Hohenemser Matthias Brändle belegte Platz 142 (+29:23 Min.) in der Tageswertung. APA