Admira Dornbirn bastelt schon am Team für die neue Saison

Sport / 13.05.2022 • 18:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf die Admira wartet in St. Johann eine schwere Aufgabe.<span class="copyright"></span>
Auf die Admira wartet in St. Johann eine schwere Aufgabe.

Bei St. Johann/Pongau hängen die Trauben für Admira extrem hoch.

St. Johann/Pongau Keine leichte Aufgabe wartet auf Admira Dornbirn heute (17 Uhr) bei St. Johann/Pongau. Die Elf von Coach Herwig Klocker reist nach der 1:6-Heimpleite zuletzt gegen die Salzburger als klarer Außenseiter an. Doch weit mehr Kopfzerbrechen bereitet dem Klub aus dem Forach die Personalsituation für die neue Saison.

Mit Innenverteidiger Thomas Griesebner (34) und Stürmer Philipp Stoss (25) werden zwei Stützen den Verein mit Saisonende Richtung Riefensberg (Landesliga) verlassen. Stoss hat für die Admira 57 Tore in fünf Saisonen geschossen. Auch die Zukunft von Kristijan Dulabic (24) ist offen. Dritter fixer Abgang bei Admira Dornbirn ist Offensivkicker Nino Palinic (22). Der großgewachsene Spieler, Sohn von Rankweil-Trainer Stipo Palinic, wechselt im Sommer zum FC Kennelbach. Die Suche nach Ersatz vor allem in der Offensive läuft bereits auf Hochtouren. VN-TK

Regionalliga West, 6. Spieltag

St. Johann/Pongau – Admira Dornbirn Samstag

St. Johann, 17 Uhr