FC Dornbirn verliert verrücktes Spiel gegen Steyr

Sport / 13.05.2022 • 21:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dornbirns Patrick Mijic gegen Steyr-Goalie Thomas Turner.gepa
Dornbirns Patrick Mijic gegen Steyr-Goalie Thomas Turner.gepa

Dornbirn Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf der Birkenwiese – mit dem besseren Ende für die Gäste aus Steyr. Die Elf von Daniel Madlener gewann 3:2, obwohl Dornbirn nach 26 Minuten durchaus verdient in Führung gegangen war. Kilian Bauernfeind war es, der Torjäger Patrik Mijic bediente und dieser traf eiskalt zum 1:0. Weil es die Rothosen aber in weiterer Folge verabsäumten, eine Vorentscheidung zu schaffen, bäumten sich die Gäste aus Oberösterreich noch einmal auf. Und Alem Pasic sorgte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für den Ausgleich.

Nach dem Wechsel war erneut Dornbirns Mijic am Zug, als er aus kurzer Distanz für die erneute Führung sorgte (65.). In der Schlussphase jedoch verspielten die Gastgeber die Partie, weil der dritte Treffer nicht gelang und man stattdessen zwei Gegentore kassierte.