Noch eine Rechnung offen

Sport / 13.05.2022 • 17:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
SW Bregenz hat mit Austrias Amateuren noch eine Rechnung offen.paulitsch
SW Bregenz hat mit Austrias Amateuren noch eine Rechnung offen.paulitsch

SW Bregenz hat für diese Saison noch zwei Titel im Visier.

Bregenz „Zu 95 Prozent wird auch die aktuelle Mannschaft in der nächsten Meisterschaft bestehen bleiben. Was uns Motivation gibt, noch in dieser Spielzeit zwei Titel zu holen“, blickt SW Bregenz Sportchef Predrag Zivanovic (41) in Gegenwart und Zukunft und vermeldet dazu gleich die Vertragsverlängerung von Reinaldo Batista Caetano (23). Der Titel eines ersten Vorarlberger Amateurmeisters und der VFV-Cupsieg sind nun die großen Ziele der Bodenseestädter. Für die neue Saison wird seitens der Schwarz-Weißen noch ein starker Verteidiger und Stürmer gesucht.

Revanche für 0:1-Niederlage

Im Heimspiel heute (16 Uhr) gegen Schlusslicht Austria Lustenau Amateure haben die Bregenzer noch eine offene Rechnung zu begleichen. Im ersten Spiel in der Ära von Bregenz-Coach Roman Ellensohn (39) erlitt man eine 0:1-Heimniederlage. Bregenz ohne den gelbgesperrten Kristijan Makovec (26) will seinen vor allem im Frühjahr initiierten Erfolgslauf in der VN.at-Eliteliga prolongieren. Austrias Fohlentruppe kämpft hingegen noch um den Verbleib in der Eliteliga, und punkten heißt hier die Überlebensdevise. VN-TK