Spitzenspiel ohne Sieger

Sport / 15.05.2022 • 20:39 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Pascal Berchtold (l.) im Luftduell mit Göfis-Spieler Pablo Henrique De Meneses Nascimento.
Pascal Berchtold (l.) im Luftduell mit Göfis-Spieler Pablo Henrique De Meneses Nascimento.

Alberschwende und Göfis trennen sich mit 1:1 und bleiben im Aufstiegsrennen.

Alberschwende Die Tabellenspitze in der Vorarlbergliga bleibt unverändert. Noch immer kämpft ein Quartett mit Altach Juniors (57), Alberschwende (57), Göfis (53) und Lochau (53) um die beiden Aufstiegsplätze in die VN.at-Eliteliga. „Für Alberschwende war das ein glückliches Remis. Wir waren dem Sieg wesentlich näher als der Hausherr“, bilanzierte Göfis-Trainer Rainer Spiegel, der zwar mit der Leistung seiner Mannschaft, aber nicht mit dem Ergebnis zufrieden war. Besser leben mit dem Punktgewinn könne seine Mannschaft, erklärte Alberschwende-Trainer Rene Fink, aber: „Ein Erfolg wäre auch möglich gewesen.“

Kurz vor der Pause brachte Eigenbau Julian Maldoner mit seinem zehnten Saisontor die Wälder in Front (42.). Mit einem wunderschönen Heber über Alberschwende-Torhüter Julian Hinteregger machte Göfis-Legionär Andre Luis de Matos den Rückstand verdientermaßen wett (68.). Beide Mannschaften hätten sich aber mehr als nur ein Unentschieden verdient gehabt. Alberschwende hatte Pech, als es zweimal nur den Pfosten traf (3./43.) – auch der Göfner Jonas Schwarz (19.) traf Aluminium. Am nächsten Samstag folgt der Schlager zwischen Göfis und Lochau.

Vor 24 Jahren verzichtete Göfis trotz des Meistertitels in der Vorarlbergliga auf den Aufstieg in die Regionalliga. Jetzt wollen die Göfner im Sommer erstmals mit den besten zwölf Vorarlberger Amateurklubs ein Teil der Eliteliga-Meisterschaft sein. VN-TK

Das schöne Wetter lockte am Wochenende viele Fans auf den Fußballplatz, wie hier in Alberschwende.VN-Lerch/3
Das schöne Wetter lockte am Wochenende viele Fans auf den Fußballplatz, wie hier in Alberschwende.VN-Lerch/3
Das Leiblachtalderby in Lochau mit Stefan Maccani, David Da Silva Carvalho de Souza und Robin Lhotzky (v. l.).
Das Leiblachtalderby in Lochau mit Stefan Maccani, David Da Silva Carvalho de Souza und Robin Lhotzky (v. l.).

Fußball

Vorarlbergliga 2021/2022

29. Spieltag

Sparkasse FC BW Feldkirch – SV frigo Ludesch 3:1 (1:0)

Torfolge: 37. 1:0 Werley Pacheco de Oliveira, 48. 2:0 Bruno Rodrigues Gervasoni, 60. 2:1 Alen Mahmutovic, 65. 3:1 Arthur Jonas do Rego Ferreira

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – FC Nenzing 2:1 (0:0)

Torfolge: 66. 1:0 Cordeiro Soares Junior Delcio, 73. 1:1 Bünyamin Uyanik (Strafstoß), 84. 2:1 Benedikt Böhler

Holzbau Sohm FC Alberschwende – IPA SC Göfis 1:1 (1:0)

Torfolge: 42. 1:0 Julian Maldoner, 68. 1:1 Andre Luis Viana de Matos

Intersport FC Schruns – SK CHT Austria Meiningen 2:0 (1:0)

Torfolge: 29. 1:0 Abbas Naso, 88. 2:0 Abbas Naso

SV typico Lochau – Eco Park FC Hörbranz 3:0 (2:0)

Torfolge: 34. 1:0 Raphael Mathis, 37. 2:0 Robin Lhotzky, 50. 3:0 Fabio Feldkircher

Wälderhaus VfB Bezau – Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch 0:3 (0:0)

Torfolge: 62. 0:1 Georg Moosbrugger (Eigentor), 67. 0:2 Guilherme Junio da Silva (Elfmeter), 72. 0:3 Petros Fink

blum FC Höchst – FC Lustenau 1907 2:3 (2:2)

Torfolge: 14. 1:0 David Schnellrieder, 21. 1:1 Douglas Matheus Coutinho da Silva, 25. 1:2 Simon Grabherr, 44. 2:2 Joao Carlos Mendes Nery da Silva (Eigentor), 81. 2:3 Simon Grabherr

Poolfolio SC Fußach – Kaufmann Bausysteme FC Bizau 2:2 (1:1)

Torfolge: 1. 1:0 Mario Moosmann, 9. 1:1 Nico Helbock, 61. 2:1 Mete Dastan, 88. 2:2 Jeremias Hepp (Eigentor)

Rote Karten: 90./+3 Manuel Palkovich (Bizau), 90./+3 Joel Bilgeri (Fußach/beide Tätlichkeit)

Spielfrei: Cashpoint SCR Altach Juniors

Tabelle

 1. Cashpoint SCR Altach Juniors  27 18 3 6 93:33 + 60 57

 2. Holzbau Sohm FC Alberschwende  28 17 6 5 60:36 + 24 57

 3. SV typico Lochau  28 15 8 5 61:46 + 15 53

 4. IPA SC Göfis  27 16 5 6 53:37 + 16 53

 5. FC Lustenau 1907  27 13 5 9 51:38 + 13 44

 6. Maldoner Elektrotechnik FC Hard  27 11 9 7 58:49 +  9 42

 7. FC Nenzing  27 11 8 8 55:38 + 17 41

 8. Kaufmann Bausysteme FC Bizau  27 11 7 9 49:45 +  4 40

 9. Oberhauser&Schedler Bau FC Andelsbuch  27 12 3 12 54:49 +  5 39

10. poolfolio SC Fußach  27 9 8 10 52:54 -  2 35

11. blum FC Höchst  28 10 5 13 61:69 –  8 35

12. SK Meiningen*  28 9 8 11 40:52 – 12 35

13. Wälderhaus VfB Bezau  27 10 4 13 43:56 – 13 34

14. SV frigo Ludesch  28 9 3 16 40:62 – 22 30

15. Intersport FC Schruns  27 5 4 18 25:56 – 31 19

16. Sparkasse FC BW Feldkirch  27 5 3 19 32:76 – 44 18

17. Eco-Park FC Hörbranz  27 4 5 18 34:65 – 31 17

Legende: *=Rückreihung bei Punktegleichheit

Torschützenliste: 33 Julian Rupp (FC Höchst); 22 Stefan Maccani (SV Lochau); 18 Guilherme Junio da Silva (FC Andelsbuch), Cordeiro Soares Junior Delcio (FC Hard); 17 Jose Lucas Santos Barbosa de Lima (VfB Bezau); 15 Mario Stefel (SCR Altach Juniors), Martin Bartolini (SC Fußach); 14 Esref Demircan (FC Alberschwende), Samir Luiz Sganzerla (FC Hard), Simon Grabherr (FC Lustenau 1907)