Feldkirch hofft heute auf grünes Licht

Sport / 18.05.2022 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Michael Lampert: "Wir haben das Gefühl, dass unsere Bewerbung von den anderen Klubs positiv bewertet wird." GEPA
Michael Lampert: "Wir haben das Gefühl, dass unsere Bewerbung von den anderen Klubs positiv bewertet wird." GEPA

Ice Liga soll heute über die Aufnahme der VEU entscheiden.

Feldkirch Schlägt heute der VEU Feldkirch die große Stunde für eine Aufnahme in die win2day Ice Hockey League? Wir sind selber gespannt, was kommt“, sagt Geschäftsführer Michael Lampert. „Es geht um einen Umlaufbeschluss der Ligaklubs, da müssen offenbar Fristen eingehalten werden. Aber genau weiß ich es selbst nicht.“ Mit anderen Vereinen aus der Ice gab es zuletzt Kontakte: „Wir haben das Gefühl bekommen, dass unsere Bewerbung sehr positiv bewertet wird. Natürlich gibt es auch Klubs, die eine Zwölfer-Liga bevorzugen würden.“
Lampert hatte in den vergangenen Tagen und Wochen gebetsmühlenartig darauf hingewiesen, alles dazu beigetragen zu haben, um die Forderungen der Liga zu erfüllen. „Die gewünschten Unterlagen sind alle eingereicht. Heute früh waren nochmals Verantwortliche von der Liga da, haben sich die Vorarlberghalle angesehen. Die groben Sachen sind alle erledigt, am Rest kann es nicht scheitern.“

Vorarlberger bevorzugt

In diversen Internet-Foren wird bereits über Zugänge spekuliert. Demnach soll Rafael Rotter im Falle der Ice-Teilnahme ein Thema sein. „Er ist nicht in dem Anforderungsprofil, das wir möchten“, winkt Lampert ab. Thema sind a wohl die Ex-Dornbirner mit Feldkirch-Ursprung, wie David Madlener oder Kevin Macierzynski. „Vorarlberger, Österreicher, Legionäre“, zählt Lampert die Reihenfolge bei der Konstruktion einer Mannschaft auf.