Frankfurt gewinnt im Elferschießen

Sport / 19.05.2022 • 00:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Trainer Oliver Glasner triumphiert in der Europa League.

Sevilla Was für eine Dramatik, was für ein Ende – Oliver Glasner gelingt der große Coup. Der 47-jährige Oberösterreicher gewinnt als Cheftrainer mit der Eintracht aus Frankfurt die Europa League. Die Entscheidung fiel im Elferschießen, das die Deutschen gegen die Rangers mit 5:4 für sich entschieden.

Frankfurt spielt damit kommende Saison erstmals in der Champions League. Der deutsche Nationaltorwart Kevin Trapp hielt im Elfmeterschießen gegen Aaron Ramsey, Rafael Borré traf den entscheidenden Versuch. In der regulären Spielzeit hatte Borré (69.) bereits die Führung der Schotten durch Joe Aribo (57.) ausgeglichen. Für die Eintracht ist der Sieg zugleich der zweite internationale Gewinn im Europacup, 42 Jahre nach dem UEFA-Cup-Sieg.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.