Lokalsport in Kürze

Sport / 19.05.2022 • 22:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Nächster Streich
von Felix Wagner

Wettingen 200 Karatekas aus zehn Nationen waren beim Fujimara Cup in Wettingen am Start. Für das Topresultat von Karate Vorarlberg sorgte Felix Wagner (KC Dornbirn) mit seinem Sieg bei den Juniors. Sein Bruder Emil belegte bei den Cadets den zweiten Platz. Je einen zweiten und dritten Rang erreichte Riana Maly (KC Höchst) bei den Cadets und Juniors und Vincent Forster (Karate Hofsteig) wurde Dritter bei den Seniors.

Fünf Meistertitel

Mäder Bei der österreichischen Meisterschaft der Unter-14-Ringer in Mäder gab es für Vorarlberg je fünf Gold- und Silber- sowie zehn Bronzemedaille. Jeweils die höchste Auszeichnung holten sich in der Schüler-A-Klasse (Jg. 2008 bis 10) das KSK-Klaus-Duo Abdurrahman Tzamaligow (34 kg) und Ibrachim Nutsiev (38 kg) bzw. Raschid Betegaraev (58 kg, AC Hörbranz). In der Schüler-B-Klasse (Jg. 2011 bis 13) ging Gold an Abdulkarim Tzamaligow (31 kg) und Abdurrahim Tzamaligow (63 kg), beide KSK Klaus. Die fünf Vizemeistertitel gingen auf das Konto des KSK-Duos Marco Summer (46 kg) und Zakariya Isakhanov (34 kg), Bruno Paterno (27 kg, AC Hörbranz) und Enes Surul (63 kg, KSV Götzis). Jeweils Bronze holten Raphael Mähr, Adma Isakhanov, Linus Kofler (alle Klaus), Muhamed Zakev, Thilo Heise, RAhim Albakov (alle Hörbranz), Jonas Metzler, Bastian Uhlmann (beide Mäder) bzw. Julian Auer und Güney Karakoc (beide Götzis).