Milovanovic-Aus beim VfB Hohenems

Sport / 21.05.2022 • 08:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Amtszeit von Goran Milovanovic-Sohm beim VfB Hohenems endet mit Saisonfinish.<span class="copyright">s</span><span class="copyright">t</span><span class="copyright">i</span><span class="copyright">p</span><span class="copyright">l</span><span class="copyright">o</span><span class="copyright">v</span><span class="copyright">s</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">k</span>
Die Amtszeit von Goran Milovanovic-Sohm beim VfB Hohenems endet mit Saisonfinish.stiplovsek

Der VfB trennt sich per Saisonende vom Trainer. Heute geht Milovanovic in sein vorerst letztes Derby gegen Admira Dornbirn. Live ab 16 Uhr.

Dornbirn ,Hohenems Die Grafenstädter gehen mit einem neuen Trainergespann in die Jubiläumssaison 2022/2023. Mit Saisonende beendet der Klub die Zusammenarbeit mit Goran Milovanovic-Sohm (46) im beiderseitigen Einvernehmen. Sein Co-Trainer Marc Hämmerle (46) wird den VfB ebenfalls verlassen.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

„Es tut weh, aber aus privaten Gründen ist es mir nicht möglich, im Amt zu bleiben.“

Goran Milovanovic-Sohm, Trainer VfB Hohenems

Auf der Suche

„Es tut mir verdammt weh. Aber aus privaten Gründen ist es mir nicht mehr möglich, in so einem großen Umfang die Mannschaft zu betreuen“, sagt Goran Milovanovic-Sohm. Als Abschluss hofft er auf den Vizetitel in der Regionalliga West und den Gewinn des Vorarlberger Amateurmeistertitels. Die Suche nach einem Nachfolger für Milovanovic läuft schon auf Hochtouren. Wunschkandidat Oliver Ofentausek (46) hat den Hohenemsern eine Absage erteilt. Er wird weiterhin beim TSV Berg seine Trainertätigkeit fortsetzen. Ein weiterer seriöser Kandidat als neuer VfB-Coach ist Martin Brenner. Der 36-jährige Doppelstaatsbürger von Österreich und Uruguay betreute bis vor Kurzem den Liechtensteiner Klub FC Balzers. Als Aktiver spielte Brenner von 2006 bis 2008 bei Austria Lustenau. Er ist auch Besitzer der UEFA-Lizenz. Auch mit Mathias Mayer (41), der zur Zeit die SCR Altach Juniors trainiert, wird Hohenems in Verbindung gebracht. Zusammen mit Altachs Sportdirektor Werner Grabherr war Mayer vor gut einem Jahr bereits als Co-Trainer in Ems im Einsatz.

Neuzugang

Der erste Neuzugang beim VfB Hohenems ist mittlerweile in trockenen Tüchern. Routinier Aaron Kircher (30) hat einen gültigen Vertrag für die kommende Saison in der VN.at-Eliteliga unterzeichnet (die VN berichteten).
Gespielt wird heute auch: Der VfB gastiert bei Admira Dornbirn. Die Partie steht ganz im Zeichen der Torhüter. Sowohl Admiras Jeffrey Abwerzger (Achillessehnenriss) als auch VfB-Goalie Andre Breitfuss (Entzündung im Knie) können nicht spielen. Daher feiern Noah Miemelauer (Hohenems) und Alexander Weiss (Admira) ihr Debüt in der Regionalliga West. VN-TK

Regionalliga West, 7. Spieltag

SC Admira Dornbirn – World-of-Jobs VfB Hohenems Samstag

Dornbirn, Sportanlage Rohrbach, 16 Uhr, SR Bosnjak (T) Hinspiel: 0:5 Livestream VN.at