Ein Ländlederby als Testspiel

Sport / 18.06.2022 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Duelle zwischen der Austria Lustenau und dem FC Dornbirn in der 2. Liga waren immer sehr brisant. Heute trifft man im Rahmen eines Testspiels aufeinander.<span class="copyright">g</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">p</span><span class="copyright">a</span>
Die Duelle zwischen der Austria Lustenau und dem FC Dornbirn in der 2. Liga waren immer sehr brisant. Heute trifft man im Rahmen eines Testspiels aufeinander.gepa

FC Dornbirn empfängt auf der Birkenwiese (17 Uhr) die Austria aus Lustenau zum Vorbereitungsspiel.

Dornbirn Während der SCR Altach nun einen Weltmeister als Trainer gefunden hat, startet Bundesliga-Aufsteiger Austria Lustenau in das erste Vorbereitungsspiel. Auf der Birkenwiese kommt es dabei gleich zu einem Ländlederby, Gastgeber FC Mohren Dornbirn empfängt die Grün-Weißen (17 Uhr).

„Ich will sehen, dass die Spieler an die Schmerzgrenze gehen, auch wenn sie müde sind.“

Markus Mader, Trainer Austria Lustenau

Über Schmerzgrenze

Für Austrias Trainer Markus Mader, der seine Mannschaft letzten Montag erstmals nach kurzer Sommerpause zusammenrief, eine erste und wichtige Überprüfung des Ist-Zustandes. „Wir freuen uns auf den ersten Test beim FC Dornbirn. Dabei erwarte ich mir von meiner Mannschaft, dass sie unsere Vorgaben vor allem taktischer Natur umsetzt. Dazu will ich sehen, wie die Kicker über die Schmerzgrenze gehen, denn wir haben unter der Woche noch einmal im Bereich von Kraft und Ausdauer gearbeitet, müde werden die Burschen sicher sein“, erklärt Mader.

Debüt für Janeschitz

Thomas Janeschitz feiert heute gegen Austria Lustenau im T<span class="copyright">v</span><span class="copyright">n</span>estspiel sein Debüt auf der Trainerbank des FC Dornbirn.
Thomas Janeschitz feiert heute gegen Austria Lustenau im Tvnestspiel sein Debüt auf der Trainerbank des FC Dornbirn.

Sein Pendant auf der Gegenseite, Thomas Janeschitz, feiert sein Debüt im Heimstadion der Messestädter. Der Neo-Coach geht mit einer komplett neuen Truppe an das Unternehmen 2. Liga heran. Daher sieht man den Test gegen Austria Lustenau als unheimlich wertvoll an. „ Besser geht’s nicht, denn gegen einen starken Gegner bekommt man gleich aufgezeigt, an welchen Stellen und Dingen noch geschraubt werden muss“, erklärt FCD-Sportdirektor Eric Orie. Spieltagssponsor Mohrenbrauerei vergab für das erste Testspiel 500 Freikarten.

Fussball, Testspiel

FC Mohren Dornbirn – Austria Lustenau Samstag

Dornbirn, Birkenwiese, 17 Uhr