Bludenz spielt in der kommenden Saison erstklassig

Sport / 19.06.2022 • 21:15 Uhr / 5 Minuten Lesezeit

Dornbirn schloss Tennis-Bundesliga mit zwei Siegen ab.

schwarzach Vorarlberg ist in der kommenden Saison mit zwei Teams in der Tennis-Bundesliga der Damen vertreten. Dank eines souveränen 6:1-Auswärtssieges beim TC Innsbruck fixiert das Team aus Bludenz den ersten Rang in der zweithöchsten Spielklasse und damit den Aufstieg in die Bundesliga. Selbst bei einem klaren Sieg der Verfolgerinnen vom TC Mödling am letzten Spieltag ist den Alpenstädterinnen der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Das Duell in Innsbruck war bereits nach den Einzel-Partien entschieden, die Gäste gaben nur ein Spiel ab. Auch im Doppel blieb das Team rund um Sarah Medik souverän und ohne Satzverlust.

Bludenz stößt als zweiter Vorarlberger Vertreter in die Bundesliga hinzu, dort wartet bereits Dornbirn. Am letzten Spieltag waren auch die Messestädterinnen erfolgreich und kämpften sich noch auf den ersten Rang im Unteren Play-off. Gegen den TC Wörgl lag das Team von Mannschaftsführerin Melanie Pinkitz bereits nach den Einzeln mit 4:1 in Front, das Duell war entschieden – auch dank zweier Siege von Tamira Paszek und Laura Schaeder im Match-Tie-Break im dritten Satz. So meldeten die Gäste aus Wörgl für die Doppel erst gar keine Spielerinnen mehr, beide Duelle wurden mit 6:0, 6:0 für Dornbirn gewertet.

Sieg zum Abschluss

Trotz des bereits besiegelten Abstiegs waren auch die Herren des TC Dornbirn am letzten Spieltag noch im Einsatz, die Vorletzten waren beim Schlusslicht, dem UTC Waidhofen an der Ybbs, zu Gast. Und zumindest dort lief alles nach Plan, bei nur drei Satzverlusten siegte die Mannschaft rund um Mannschaftsführer Stephan Bildstein mit 8:1. Einzig Julius Ratt musste sich im Einzel Lukas Sieghartsleitner geschlagen geben.

In der kommenden Woche neigt sich auch die A-Liga der Vorarlberger Mannschaftsmeisterschaften dem Ende zu: Bei den Herren führt der TC Nenzing das Klassement weiter an, das 9:0 in Hohenems war eine Duftmarke. Und bei den Damen matchen sich der ESV Feldkirch und Vandans um die Meisterschaft. MAX

Tennis

Erste ÖTV-Bundesliga der Damen 2022

Unteres-Play-off, 4. Runde 

TC Dornbirn by Tannenhof Resort – TC Wörgl 6:1 (13:4, 81:42)

Tamira Paszek – Sabine Klaschka 4:6 7:5 10:5, Laura Schaeder – Ema Vasic 4:6 7:5 13:11, Emily Meyer – Caroline Nothnagel 6:4 3:6 5:10, Laura Fuchs – Nadja Gruber 6:4 6:3, Ana-Maria Linsenbolz – Viktoria Kurz 6:2 6:0

Für die Doppel-Partien nannte Wörgl keine Spielerinnen, beide Spiele wurden mit 6:0, 6:0 für Dornbirn gewertet.

Tabelle Sp. S N

1. TC Dornbirn by Tannenhof Resort 5 3 2 22:13 47:30 10

2. TC Kufstein 5 3 2 23:12 48:26 10

3. Grazer Park Club 5 4 1 19:16 44:37 9

4. Klosterneuburger TV 5 3 2 20:15 45:34 9

5. UTC BH Wr. Neustadt 5 2 3 11:24 25:52 4

6. TC Wörgl 5 0 5 10:25 24:54 3

Erste ÖTV-Bundesliga der Herren 2022

Unteres-Play-off, 4. Runde

UTC Volksbank Waidhofen/Ybbs – TC Raiffeisen Dornbirn 1:8 (3:16, 63:107)

Patrick Ofner – Dominik Böhler 7:6 2:6 5:9 w.o. Ofner, Jonas Gundacker – Jakob Sude 6:7 3:6, Gregor Hausberger – Linus Erhart 2:6 1:6, Wenzel Graski – Robin Peham 1:6 4:6, Michael Weinberger – Gabriel Pfanner 4:6 4:6, Lukas Sieghartsleitner – Julius Ratt 7:6 6:3

Gundacker/Stephan Schmutzer – Böhler/Ratt 4:6 2:6, Hausberger/Sieghartsleitner – Sude/Pfanner 0:6 4:6, Graski/Weinberger – Erhart/Peham 4:6 2:6

Tabelle Sp. S N

1. TC Schwaz 5 5 0 29:16 61:39 11

2. TC Anif 5 3 2 29:16 62:35 10

3. TC Harland 5 3 2 25:20 55:45 9

4. UTC Steyr 5 3 2 28:17 60:40 9

5. TC Raiffeisen Dornbirn 5 1 4 20:25 47:55 6

6. UTC Waidhofen/Ybbs 5 0 5 4:41 13:84 0

Zweite ÖTV-Bundesliga der Damen 2022

8. Runde

TK IEV MED-EL Innsbruck – Raffeisenbank TC Bludenz 1:6 (2:12, 41:82)

Lea Erenda – Arina Amaning 7:5 6:4, Sara Erenda – Adela Jarosova 1:6 2:6, Martine Stauder – Emma Leitner 3:6 4:6, Julia Rainer – Sarah Medik 1:6 0:6, Lilly-Fee Neuner – Sydney Stark 0:6 3:6

Erenda/Erenda – Jarosova/Stark 1:6 4:6, Stauder/Neuner – Leitner/Medik 3:6 6:7

Tabelle Sp. S N

1. Raiffeisenbank TC Bludenz  8 6 2 39:17 87:40 17

2. TC Union Mödling 7 6 1 30:19 66:48 14

3. TC Schwaz 7 4 3 30:19 68:43 14

4. ATSV Steyr 7 4 3 27:22 56:49 12

5. TK IEV Innsbruck 7 4 3 25:24 59:56 11

6. UTC Stockerau 7 4 3  25:24 56:52 10

7. BMTC Brühl Mödlinger TC 7 3 4 22:27 51:62 9

8. GAK Tennis 7 1 6 18:31 44:72 7

9. ASKÖ Enns 7 0 7 8:41 22:87 2

9. und letzte Runde (25. 6.)

TC Raiffeisenbank Bludenz spielfrei

Erklärung: In der Abstiegsrunde wird im Modus jeder gegen jeden um den Klassenerhalt gespielt. Die Ergebnisse und Punkte aus der Vorrunde gegen die Gegner aus der Vorrunde wurden mitgenommen

Der Fünfte und Sechste der 1. Bundesliga steigen ab, aus der 2. Bundesliga steigen der Erste und Zweite auf.

Bei Punktegleichstand entscheidet das direkte Duell.