Erne und Lindner sind zurück

Sport / 27.06.2022 • 23:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Verteidiger Luca Erne spielt für die Pioneers in der Ice Liga.                                                                              VEU
Verteidiger Luca Erne spielt für die Pioneers in der Ice Liga. VEU

Die Pioneers haben ein Dutzend Spieler unter Vertrag.

Feldkirch Verteidiger Luca Erne macht das Dutzend im Kader der Behmer Pioneers Vorarlberg für die erste Saison in der win2day Ice Liga voll. Für den 18-jährigen Lustenauer ist es eine Rückkehr nach Feldkirch, er spielte zwischen Engagements im Jugendteam der Rockland Midgets und den Fresno Monsters (USPHL) in der Saison 2020/21 für 18 Spiele bei der VEU in der Alps Hockey League. Mit dem Engagement bei den Pioneers setzt der 1,93 Meter große U20-Nationalteamspieler den nächsten Entwicklungsschritt. Mit Alex Caffi, Steven Birnstill, Alexander Pallestrang, Patrick Stückler, Tobias Reinbacher, Patrick Spannring, Kevin Macierzynski, Niklas Gehringer, Yannik Lebeda, Lukas Göggel, Marcel Zitz und Erne sind 80 Tage vor Start in die Punktejagd lauter ehemalige VEU-Spieler oder Vorarlberger bei den Pioneers unter Vertrag.

Koordinator für die Ausbildung

Entwicklung ist auch das Stichwort für Heimo Lindner (43). Der Exprofi, der seine letzten zwei Karierrejahre bei der VEU verbrachte und nun als Sportvorstand und Trainer beim SC Hohenems tätig war, übernimmt eine koordinierende Funktion in der Nachwuchsausbildung zwischen der VEU Feldkirch und den Pioneers. In der Gesamtstrategie für das Eishockey gehört der VEU eine wesentliche Rolle als Unterbau, Nachwuchszentrum und Kaderschmiede für den Profiklub.
Bei ihrem ersten offiziellen Auftritt durften sich der Pioneers gleich über einen Sieg freuen. Beim Teambewerb von Partner Casino Schaanwald mit Sportvereinen aus der Region konnte die Pioneers-Abordnung den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen.