Deutliche Niederlage beim Schweizer Meister

Sport / 02.07.2022 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jan Zwischenbrugger und Co. mussten eine Niederlage in Zürich einstecken.<span class="copyright">s</span><span class="copyright">c</span><span class="copyright">r</span><span class="copyright">a</span>
Jan Zwischenbrugger und Co. mussten eine Niederlage in Zürich einstecken.scra

SCR Altach unterliegt dem FC Zürich mit 1:4, kassiert dabei drei Treffer in der Anfangsphase

Zürich Der SCR Altach musste in Zürich beim Schweizer Meister FC eine deutliche Niederlage hinnehmen. Dabei sah Cheftrainer Miroslav Klose eine grausige Anfangsviertelstunde, als die Zürcher innerhalb von nur zwölf Minuten eine 3:0-Führung herstellten. Das ging einigen Akteuern auf Seiten der Rheindörfler einfach zu schnell. Immerhin erfing sich die Klose-Truppe, der man deutlich die harten Trainings unter Woche im Trainingscamp in Braz ansah, und ließ in Durchgang eins keinen Treffer mehr zu.

Im zweiten Durchgang wechselte Klose durch und der zweite Anzug saß besser. Durch einen wunderbaren Freistoßtreffer von Testspieler Änis Ben-Hatira (53.) kamen die Rheindörfler nochmal ran, doch Forster stellte wenig später (61.) den Endstand her. Altachs Trainerteam wird aus dem Test gegen ein enorm starkes FCZ, bei dem der italienische Teamspieler und Supertalent Wilfried Gnonto sein Können unter Beweis stellte, seine Erkenntnise ziehen.

Fussball, Testspiel

FC Zürich – SCR Altach 4:1 (3:0)

Letzigrund Stadion, Zürich

Torfolge: 3. 1:0 Gnonto, 8. 2:0 Marchesano, 12. 3:0 Tosin, 53. 3:1 Ben-Hatira , 61. 4:1 Forster

Aufstellung SCR Altach: Odehnal (Casali 60.); Thurnwald (Mischitz 60.), Gugganig (Mätzler 60.), Zwischenbrugger (Ndiaye (60.), Schreiner (Edokpolor 60.); Jäger (Nimaga 58.), Haudum (Aigner 60.); Jurcec (Tartarotti 60.), Ben-Hatira (Forson 60.), Bukta (Reiter 60.); Dahan (Nuhiu 60.)