Vinzenz Rohrer als 75. von den Montreal Canadiens gedraftet

Sport / 08.07.2022 • 18:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vinzenz Rohrer: Erster Auftritt im Dress der Montreal Canadiens. NHL
Vinzenz Rohrer: Erster Auftritt im Dress der Montreal Canadiens. NHL

Das 17-jährige Eishockeytalent aus Rankweil mit dem nächsten Schritt in Richtung Profikarriere.

Montreal Vinzenz Rohrer wird Teil der Organisation der Montreal Canadiens.

Der 17-Jährige Stürmer aus Rankweil wurde als Nummer 75 in der dritten Runde des Draft der National Hockey League vom kanadischen Traditionsklub gezogen. Rohrer wird aber zumindest in der nächsten Saison noch bei seinem Juniorenklub, den Ottwa 67‘s in der Ontario Hockey League, verbringen.

“Gedraftet zu werden ist nur ein Zwischenschritt in einer Karriere”, meinte Rohrer im VN-Interview. “Man muss sich Saison für Saison ständig wieder beweisen, um am Ende eventuell einmal den Stanley Cup in den Händen zu halten. Das ist mein großer Traum.”
Er ist der jüngste Spieler, der im diesjährigen Draft mit rund 230 Talenten gezogen wurde. Für Österreich schließt sich ein Kreis: Rohrer ist nach Marco Kasper, der als Achter in der Nacht auf Freitag in der ersten Runde von den Detroit Red Wings gezogen wurde, der 17. Österreicher, der im Draft bei einem NHL-Klub zum Zug kommt. Der erste war Martin Hoheneberger, der Villacher war 1995 als Nummer 74 der Canadiens gedraftet worden, schaffte den Sprung in die NHL aber nicht.

Erster Gratulant nach dem Draft im Bell Centre war Papa Stefan. NHL
Erster Gratulant nach dem Draft im Bell Centre war Papa Stefan. NHL

Montreal wurde am 4. Dezember 1909 gegründet und gehört, neben den Montreal Wanderers, Ottawa Senators und Quebec Bulldogs, zu den Gründungsmitgliedern der Eishockeyliga.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.