Klarer 4:1-Heimsieg des FC Egg gegen Dornbirner SV

Sport / 24.07.2022 • 16:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der FC Egg ließ dem Dornbirner SV beim Ligaauftakt keine Chance und gewann klar.
Der FC Egg ließ dem Dornbirner SV beim Ligaauftakt keine Chance und gewann klar.

Bregenzerwälder präsentierten sich zum Auftakt bereits in guter Form.

Egg Der Wälderklub Egg wird in dieser Meisterschaft eine wesentlich bedeutendere und bessere Figur abgeben als im Vorjahr. Schon in den ersten 90 Minuten präsentierte sich das Team von Spielertrainer Murad Gerdi und Cotrainer Lukas Lang in guter Form.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Alexandar Petkovic (35.), Fabian Lang (55.) und ein Doppelpack von Stürmer Abdül Kerim Kalkan (83./90.) sorgten im Heimspiel gegen den stark ersatzgeschwächten Dornbirner SVvor 500 begeisterten Zuschauern für einen klaren 4:1-Heimerfolg. Sowohl in der Defensive als auch im Angriff war Egg stark und verbuchte verdientermaßen die ersten drei Zähler auf die Habenseite. So viele Ausfälle, wie die Haselstauder hatten, kann man in dieser Leistungsstufe ohnehin nie ersetzen. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 1. Runde

FC Brauerei Egg – Emma&Eugen Dornbirner SV 4:1 (1:0)

Egg, Sportanlage Junkerau, 500 Zuschauer, SR Pascal Schedler

Torfolge: 35. 1:0 Alexandar Petkovic, 55. 2:0 Fabian Lang, 83. 3:0 Abdül Kerim Kalkan, 87. 3:1 Christopher Nagel, 90. 4:1 Abdül Kerim Kalkan

Gelbe Karten: 11. Morina (DSV), 42. Petkovic (Egg), 75. Moubarak (DSV/alle Foulspiel)

FC Brauerei Egg (3-5-2): Fetz; Petkovic, Melchior Sutterlüty, Simon Lang; Andreas Sutterlüty (90./+1 Tobias Fischer), Gerdi, Marcel Meusburger (90./+1 Helbock), Elias Meusburger (85. Schedler), Fabian Lang (65. Olsen); Domingues, Abdül Kerim Kalkan (90./+1 Klemens Metzler)

Emma&Eugen Dornbirner SV (3-5-2): Fend; Pranjic, Milosavljevic, Schöpf (85. Kutzer); Holzknecht, Nagel, Morina, Nachbaur (65. Saygin), Hackl (46. Moubarak); Schelling (89. Marko Stajnko), Asani (85. Tsohataridis)