Rapid will im Hexenkessel bei Lech Gdansk bestehen

Sport / 27.07.2022 • 22:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Danzig Rapid hat auf dem Weg in die dritte Qualirunde der Conference-League ein hartes Stück Arbeit vor sich. Nach dem 0:0 in Wien ist vor dem Rückspiel beim polnischen Vertreter Lechia Gdansk heute (19.45 Uhr/live ORF 1) alles offen. In Polen kam die Liga dem Club entgegen, verhalf ihm durch eine Pause zu einer idealen Vorbereitung auf das Rückspiel. „Aus Regenerationsgründen ist Sonntag bis Donnerstag nicht das Problem“, betont Rapid-Trainer Ferdinand Feldhofer. „An der Ausgangslage hat sich nichts geändert. Wenn wir vor den zwei Partien Favorit waren, dann sind wir es jetzt genauso.“