Göfner Brasilianer mit starkem Debüt

Sport / 10.08.2022 • 22:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Elf von Jürgen Maccani bleibt weiterhin unbesiegt.vn-serra
Die Elf von Jürgen Maccani bleibt weiterhin unbesiegt.vn-serra

Aufsteiger Göfis trotzt FC Rotenberg ein 2:2-Remis ab.

Göfis Die 400 Zuschauer am Sportplatz Hofen brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, sahen sie doch ein starkes Spiel beider Mannschaften, die Punkteteilung war letzten Endes gerecht. Dabei fehlten dem Team von Rainer Spiegel nur sieben Minuten bis zur Sensation. Besonders die beiden Brasilianer im Dress der Göfner, Elan Delon Pereira da Silva und Sturmtank Lucas Silva Leite Santana, zeigten in ihrem Debüt starke Ansätze und dürften Bereicherungen für die Eliteliga darstellen. Lucas Silva Santana Leite traf auch direkt: Ihm gelang der 1:1-Ausgleich nach tollem Zuspiel von Delon (39.). Zuvor hatte Andreas Röser Rotenberg in Front gebracht (32.). Der eingewechselte Abbas Naso erzielte mit einem wunderschönen Sololauf per hartem Flachschuss die Führung der Hausherren (64.). Marc Nussbaumer machte den Rückstand der Wälder spät wett und sicherte Rotenberg den Punktgewinn (83.). Beide Teams vergaben im Laufe der 90 Minuten zudem noch beste Chancen auf einen Sieg.

Während Göfis im sechsten Heimspiel in Folge ohne Niederlage bleibt, ist Rotenberg schon 17 (!) Meisterschaftspartien unbesiegt. Die letzte Niederlage datiert vom 31. Oktober des Vorjahres, 0:1. Die Göfner entpuppen sich zudem als Meister der Unentschieden: Im dritten Spiel gab es das dritte Remis. VN-TK