Nullnummer beschert Dornbirner SV den ersten Punkt

Sport / 11.08.2022 • 16:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Elf von Erik Regtop schreibt gegen Lauterach erstmals an. <span class="copyright">VN-Stiplovsek</span>
Die Elf von Erik Regtop schreibt gegen Lauterach erstmals an. VN-Stiplovsek

Der intemann FC Lauterach kommt gegen den Emma&Eugen DSV nicht über ein 0:0 hinaus. Die Haselstauder dürfen sich so über ihren ersten Punktgewinn der Saison freuen.

Lauterach Vergeblich warteten die 350 Zuschauer im Bruno Pezzey Stadion im Spiel zwischen Lauterach und dem Dornbirner SV auf einen Treffer. Die Torhüter Nicolas Mohr und Kevin Fend hielten ihren Kasten rein, die Hausherren mit Topstürmer Maurice Wunderli und Kevin Prantl brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor unter.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Mit vier Zählern sind Christoph Kobleder und Co. nun Siebenter in der Tabelle. Für die Haselstauder mit Neocoach Erik Regtop war es hingegen der erste Punktgewinn der Saison. So wirklich hilft die Nullnummer aber niemandem weiter, der DSV bleibt vor dem Dornbirner Stadtderby das Schlusslicht der Liga. In der Offensive läuft es bei beiden Mannschaften (drei bzw. zwei Saisontreffer) noch nicht wirklich nach Plan. VN-TK

VN.at-Eliteliga, 4. Runde

Intemann FC Lauterach – Emma&Eugen Dornbirner SV 0:0

Lauterach, Bruno-Pezzey-Anlage, 350 Zuschauer, SR Biljana Iskin

Gelbe Karten: 8. Gomes (DSV), 77. Wiedl (Lauterach), 84. Milosavljevic (DSV/alle Foulspiel)